EM 2008

Nationalmannschaft in Schweiz eingetroffen

SID
Dienstag, 03.06.2008 | 13:19 Uhr
em 2008, ankunft, deutschland, odonkor
© DPA
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Lugano/Ascona - Nach einem knapp einstündigen Flug ist die deutsche Nationalmannschaft in der Schweiz eingetroffen.

Nach der pünktlichen Landung am Mittag auf dem Flughafen von Lugano wurde das Team von Bundestrainer Joachim Löw von Kindern, die schwarze, goldene und rote Shirts trugen, auf einem roten Teppich empfangen.

Die von Präsident Theo Zwanziger angeführte Delegation des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hielt sich bei der Begrüßung durch Vertreter von Stadt und Kanton aber nicht lange auf, sondern bestieg rasch den EM-Mannschaftsbus mit der Aufschrift "Deutschland ein Team ein Ziel" und fuhr weiter ins Quartier in Ascona am Lago Maggiore.

Roter Teppich zum Empfang

Rund 50 deutsche Fans und Urlauber und eine große Anzahl von Medienvertretern warteten dort bereits vor dem Fünf-Sterne-Hotel "Giardino". Auch dort war am Eingang ein roter Teppich ausgelegt worden.

Nach dem Bezug der Nobelherberge hatte Löw für den Nachmittag das erste Training im Sportzentrum von Tenero angesetzt. Am kommenden Sonntag trifft die deutsche Elf in ihrem Auftaktspiel bei der Europameisterschaft im österreichischen Klagenfurt auf Polen.

Die deutsche Mannschaft hatte bei der Anreise Glück, denn der DFB-Charterflieger wurde trotz eines Streiks bei der "Lufthansa CityLine" abgefertigt und konnte in Frankfurt am Main pünktlich abheben.

Um 12.12 Uhr erfolgte die Landung in Lugano. Bis auf Oliver Neuville waren die übrigen 22 Akteure des deutschen Kaders nach dem zweitägigen Kurzurlaub mitgeflogen. Der Gladbacher Angreifer empfing die Mannschaft in Ascona, wo ein Teil seiner Familie lebt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung