EM 2008

Enke ist die neue Nummer 2 im deutschen Tor

SID
Samstag, 07.06.2008 | 12:47 Uhr
lehmann, enke, adler, tor, deutschland, dfb-elf, torwartfrage, torhüter, EM, Euro
© DPA
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Bröndby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Tenero - Robert Enke geht als Nummer 2 hinter Jens Lehmann in die Europameisterschaft. Der 30 Jahre alte Torhüter von Hannover 96 hat den Wettstreit gegen den sieben Jahre jüngeren Nationalmannschafts-Neuling Rene Adler gewonnen.

"Dass Jens Lehmann im Tor anfängt, ist kein Geheimnis. Wenn irgendetwas passieren sollte, wird Robert Enke reinkommen", verkündete Bundestorwarttrainer Andreas Köpke einen Tag vor dem Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft in Klagenfurt gegen Polen.

Für Enke erfüllten sich damit seine Erwartungen, die er bereits am Vorabend nach dem Training zum Ausdruck gebracht hatte, als es aber noch "keine klare Ansage" des Trainerstabes gegeben hatte: "Ich hoffe natürlich, dass ich die Nummer 2 in der Hierarchie bin."

Beckenprellung bremste Adler

Der 30-Jährige, der sein bisher einziges Länderspiel am 28. März 2007 beim 0:1 gegen Dänemark in Duisburg bestritten hat, war bis zur Ausbootung von Timo Hildebrand aus dem EM-Kader die Nummer 3 im DFB-Team.

Köpke bescheinigte sowohl Enke als auch Adler, der nach einer starken Bundesliga-Saison bei Bayer 04 Leverkusen statt Hildebrand nominiert worden war, hervorragende Trainingsleistungen. Allerdings sei Adler in der Vorbereitung auch wegen einer Beckenprellung leicht zurückgeworfen worden.

Nach der EM kommt wohl der Umbruch

Für Enke und Adler ist es das erste große Turnier, an dem sie teilnehmen.

Für beide Schlussmänner gilt es, sich bei der EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz für die Zukunft zu positionieren, wie Köpke bestätigte: "Hier geht es darum zu sehen, wie es nach der EM weitergeht. Für die Jungs hintendran, die gut trainiert haben, geht es darum, sich zu präsentieren, dran zu bleiben und zu zeigen, wer der Bessere ist."

Allgemein erwartet wird, dass die Torhüter-Hierarchie nach der EM neu aufgestellt wird, da Lehmann für die kommende WM-Qualifikation wohl kein Thema mehr sein wird. Der künftige Schlussmann des VfB Stuttgart wird zum Zeitpunkt der Endrunde 2010 in Südafrika schon 40 Jahre alt sein.

"Ich mache mir wenig Gedanken darum, was nach der EM ist. Ich habe mit Jens Lehmann nicht gesprochen, wie er seine Zukunft sieht", äußerte Köpke zurückhaltend: "Das werden wir nach der EM abwägen und uns nach dem Urlaub mit diesem Thema beschäftigen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung