Schprygin will zurück nach Frankreich

SID
Sonntag, 19.06.2016 | 10:42 Uhr
Alexander Schprygin will trotz seiner Ausweisung beim Spiel in Toulouse dabei sein
© getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Der gerade erst ausgewiesene russische Rechtsaktivist Alexander Schprygin hat seine Rückkehr zur EM angekündigt. "Ich bin ein Fan. Das Spiel in Toulouse ist entscheidend. Ich würde es wirklich gerne im Stadion sehen, wir haben auch alles gebucht. Ich will hinreisen", sagte der Russe am Moskauer Flughafen.

Zusammen mit 19 anderen war er des Landes verwiesen worden, weil die Behörden befürchten, die Gruppe könnte für Unruhen sorgen. Am Montag in Toulouse spielt Russland im entscheidenden Gruppenspiel gegen Wales.

"Die Sicherheit bei der EURO hat versagt. Es gibt ständige Unruhen auf der Tribüne, immer wieder Kämpfe. Nicht nur die Russen haben gegen die Engländer gekämpft. Die Nordiren haben gegen die Polen gekämpft, die Deutschen gegen die Ukrainer, die Kroaten gegen die Türken. Es ist endlos", sagte Schprygin.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung