Fussball

Finale steht: Italien gegen Frankreich

Von SPOX
Donnerstag, 21.07.2016 | 19:22 Uhr
Federico Dimarco erzielte gegen England seine Turniertreffer drei und vier

Durch einen knappen 2:1-Erfolg über England hat Italien hat als erste Mannschaft das Finalticket gebucht. Die Squadra Azzurra erwartet im Endspiel Frankreich. Beim zweiten Halbfinale brachte Pedro Pacheco Portugal in Front, doch Ludovic Blas und der starke Kylian Mbappe drehten das Spiel.

England - Italien 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Dimarco (27., Foulelfmeter), 0:2 Dimarco (60.), 1:2 Picchi (85., Eigentor)

Italien hat sich mit einer couragierten Leistung einen Platz im Finale ergattert. Das Team von Trainer Paolo Vanoli ließ in der Defensive kaum etwas zu und setzte im Spiel nach vorne immer wieder Nadelstiche.

Dabei verteilten die Engländer nach 26 Minuten ein Geschenk an die Azzurri: Tomori ging im Strafraum gegen Stürmer Favalli viel zu ungestüm in den Zweikampf, der Unparteiische entschied zurecht auf Strafstoß. Linksverteidiger Dimarco ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte in die linke obere Ecke.

Nach einer Stunde bauten die Italiener ihre Führung aus, einen 20m-Freistoß aus zentraler Position schlenzte erneut Dimarco sehenswert in die lange Ecke.

Kurz darauf musste der Mann des Tages mit Oberschenkelproblemen vom Platz und die Young Lions wachten auf. Begünstigt durch einen Eckball erzwang man fünf Minuten vor Ende ein mehr als unglückliches Eigentor durch Pechvogel Picchi. Die letzten Minuten warf das Team von der Insel nochmal alles nach vorne, doch die Italiener überstanden die Schlussoffensive schadlos und brachten so den knappen Vorsprung über die Zeit.

Portugal - Frankreich 1:3 (1:1)

Tore: 1:0 Pacheco (3.), 1:1 Blas (10.), 1:2 Mbappe (67.), 1:3 Mbappe (75.)

Das Halbfinale war die Wiederauflage des EM-Finals der A-Teams vor einigen Wochen - dieses Mal allerdings mit dem besseren Ende für die Franzosen. Vor allem einer stach dabei heraus: Kylian Mbappe.

Der Franzose überragte nicht nur wegen seines Doppelpacks, schon in der ersten Halbzeit leitete Mbappe viele gefährliche Angriffe ein. Aber erst im zweiten Durchgang konnte er sich für seine gute Leistung belohnen und schoss sein Team ins Finale.

Dabei war das Spiel für Frankreich denkbar schlecht losgegangen, mit der ersten Chance des Spiels gingen die Portugiesen in Führung. Doch Frankreich ließ sich davon nicht beeindrucken und glich schnell aus. In der Folge flachte die Partie ab und nahm erst kurz vor der Halbzeit wieder Fahrt auf. In der zweiten Hälfte entschied Mbappes Doppelschlag innerhalb von acht Minuten dann die Partie.

Im Finale trifft Frankreich am Sonntag um 20.30 Uhr in Sinsheim auf Italien.

U19-EM: Daten und Statistiken

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung