Freitag, 29.06.2012

Besucherrekord auf Fanmeile in Berlin

Keine Ausschreitungen nach EM-Aus

Trotz der Halbfinalniederlage der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft ist die Nacht zum Freitag in Deutschland friedlich verlaufen. Es gab keine größeren Zwischenfälle, teilten die Lagezentren der Polizei am Morgen in allen Bundesländern auf Anfrage übereinstimmend mit.

Auf der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor versammelten sich knapp 500.000 Fans
© Getty
Auf der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor versammelten sich knapp 500.000 Fans

Zuvor hatten bundesweit Hunderttausende Fußballbegeisterte auf Public-Viewing-Partys der DFB-Elf im Spiel gegen Italien vergeblich die Daumen gedrückt.

Auf der größten Fanmeile Deutschlands am Brandenburger Tor in Berlin gab es mit knapp 500.000 Zuschauern einen Besucherrekord, wie eine Sprecherin des Veranstalters auf dapd-Anfrage sagte. Für die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw endete das Spiel in Warschau mit einer 1:2-Niederlage. Das Endspiel bestreiten damit am Sonntag in Kiew Titelverteidiger Spanien und Italien.

65.000 Fans in Hamburg

Neben der Berliner Fanmeile auf der Straße des 17. Juni kamen auch in anderen Städten mehr Zuschauer zu Public-Viewing-Partys als bei den vorigen EM-Spielen. In Hamburg sahen 65.000 Fans auf dem Heiligengeistfeld unter freiem Himmel das Aus der deutschen Elf.

In Frankfurt am Main strömten 34.000 Zuschauer in die Commerzbank-Arena, wie der Veranstalter mitteilte. In der Dortmunder Westfalenhalle verfolgten 8.500 Anhänger das Halbfinale gegen Italien. Weitere 10.250 Zuschauer standen auf dem Friedensplatz im Zentrum der Ruhrmetropole, der bereits eine Stunde vor Spielbeginn wegen Überfüllung geschlossen worden war. In Köln standen dem Sprecher der Köln-Arena zufolge 14.500 Deutschland-Fans vor der Halle und sahen dort das Spiel auf einer Großleinwand.

In Nürnberg und München kamen jeweils 30.000 Zuschauer zusammen. Bereits am Nachmittag waren viele Biergärten in Bayern, darunter der am Chinesischen Turm in München oder der Prüfeninger Schlossgarten in Regensburg, nach Betreiberangaben brechend voll. In Dresden zog es mehr als 10.000 Anhänger an die Elbe, um unter freiem Himmel mit der deutschen Elf zu fiebern.

Nach dem Tor für Deutschland verebbte die Stimmung schnell

Trotz der Niederlage kam es bundesweit nur zu vereinzelten Zwischenfällen. Im saarländischen Püttlingen schlug nach einer Public-Viewing-Veranstaltung ein 26-Jähriger einen 25-Jährigen bewusstlos, der in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

In Berlin befürchtete die Polizei direkt nach dem Spiel noch Ausschreitungen. Es blieb aber bei kleineren Auseinandersetzungen. 17 Festnahmen und 10 Platzverweise lautet die Bilanz. 99 Strafanzeigen wurden gestellt, sieben davon wegen gefährlicher Körperverletzung. Auch in Hamburg gab es keine größeren Zwischenfälle.

Entwarnung in Köln

In Köln berichtete ein Polizeisprecher nach dem Spiel von einer "ganzen Menge" Körperverletzungen. Am Freitagmorgen gaben dann aber auch die Beamten in der Rhein-Metropole Entwarnung. Insgesamt sei die Zahl der Vorfälle nicht höher gewesen als an einem gewöhnlichen Donnerstagabend.

In der bayerischen Landeshauptstadt wurde die traditionelle Münchner Feier-Meile am Abend zwischen Siegestor und Münchner Freiheit für den Straßenverkehr gesperrt. Die italienischen Fußballfans feierten ausgelassen. Rund 2.000 Anhänger versammelten sich auf der Münchner Leopoldstraße.

Der Spielplan der EM 2012

EM 2012: Die besten Bilder der Halbfinalspiele
Deutschland - Italien 1:2: Es hat nicht sollen sein! Nach Abpfiff weinten die deutschen Nationalspieler bittere Tränen
© Getty
1/18
Deutschland - Italien 1:2: Es hat nicht sollen sein! Nach Abpfiff weinten die deutschen Nationalspieler bittere Tränen
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder.html
Für die Italiener hingegen gab es kein Halten mehr! Nach der Weltmeisterschaft 2006 kann Italien nun wieder einen großen Titel holen
© Getty
2/18
Für die Italiener hingegen gab es kein Halten mehr! Nach der Weltmeisterschaft 2006 kann Italien nun wieder einen großen Titel holen
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=2.html
In den entscheidenden Situationen war Deutschland stets einen Schritt zu spät - so wie hier gegen Thiago Motta
© Getty
3/18
In den entscheidenden Situationen war Deutschland stets einen Schritt zu spät - so wie hier gegen Thiago Motta
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=3.html
Doch gegen Mario Balotelli (l.) war an diesem Tag einfach kein Kraut gewachsen - Philipp Lahm auch nicht
© Getty
4/18
Doch gegen Mario Balotelli (l.) war an diesem Tag einfach kein Kraut gewachsen - Philipp Lahm auch nicht
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=4.html
Und er wäre nicht Balotelli, wenn er nicht noch eine spezielle Jubelpose für alle Welt übrig gehabt hätte. Gegen diese Power war wenig auszurichten
© Getty
5/18
Und er wäre nicht Balotelli, wenn er nicht noch eine spezielle Jubelpose für alle Welt übrig gehabt hätte. Gegen diese Power war wenig auszurichten
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=5.html
Manuel Neuer erlebte einen bemitleidenswerten Auftritt, er war bei beiden Gegentoren chancenlos
© Getty
6/18
Manuel Neuer erlebte einen bemitleidenswerten Auftritt, er war bei beiden Gegentoren chancenlos
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=6.html
Sein Gegenüber Gianluigi Buffon war meistens auf der Höhe und gerade in den entscheidenden Situationen immer zur Stelle
© Getty
7/18
Sein Gegenüber Gianluigi Buffon war meistens auf der Höhe und gerade in den entscheidenden Situationen immer zur Stelle
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=7.html
Sami Khedira spielte insgesamt ein hervorragendes Turnier. Gegen Italien war jedoch auch der Madrilene mit seinem Latein am Ende
© Getty
8/18
Sami Khedira spielte insgesamt ein hervorragendes Turnier. Gegen Italien war jedoch auch der Madrilene mit seinem Latein am Ende
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=8.html
PORTUGAL - SPANIEN 2:4 n.E.: Schon vor dem Anpfiff war Partystimmung bei den Spaniern angesagt
© Getty
9/18
PORTUGAL - SPANIEN 2:4 n.E.: Schon vor dem Anpfiff war Partystimmung bei den Spaniern angesagt
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=9.html
Einer der vielen prominenten Besucher: Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch
© Getty
10/18
Einer der vielen prominenten Besucher: Chelsea-Besitzer Roman Abramowitsch
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=10.html
Abramowitsch und die 49.399 anderen Zuschauer sahen aber ein weitestgehend langweiliges Spiel
© Getty
11/18
Abramowitsch und die 49.399 anderen Zuschauer sahen aber ein weitestgehend langweiliges Spiel
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=11.html
Eines der wenigen Highlights: Portugals Konter in der Nachspielzeit der regulären Spielzeit. Aber Cristiano Ronaldo verzieht
© Getty
12/18
Eines der wenigen Highlights: Portugals Konter in der Nachspielzeit der regulären Spielzeit. Aber Cristiano Ronaldo verzieht
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=12.html
Auch wenn Spanien in der Verlängerung etwas besser spielte und zu Chancen kam: Es blieb ein K(r)ampfspiel
© Getty
13/18
Auch wenn Spanien in der Verlängerung etwas besser spielte und zu Chancen kam: Es blieb ein K(r)ampfspiel
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=13.html
Daher ging es fast logisch ins Elfmeterschießen. Die Entscheidung fiel bei den vierten Schützen. Portugals Bruno Alves tritt an...
© Getty
14/18
Daher ging es fast logisch ins Elfmeterschießen. Die Entscheidung fiel bei den vierten Schützen. Portugals Bruno Alves tritt an...
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=14.html
... und trifft nur die Latte. Dieses Bild ist wohl die Szene des Spiels
© Getty
15/18
... und trifft nur die Latte. Dieses Bild ist wohl die Szene des Spiels
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=15.html
Direkt im Gegenzug trat Cesc Fabregas an - und zielte genau unten links in die Ecke. Rui Patricio ahnte die Ecke und kam dennoch zu spät
© Getty
16/18
Direkt im Gegenzug trat Cesc Fabregas an - und zielte genau unten links in die Ecke. Rui Patricio ahnte die Ecke und kam dennoch zu spät
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=16.html
Daraufhin brach der Jubel bei den Spaniern aus. Alle stürmten auf Fabregas zu
© Getty
17/18
Daraufhin brach der Jubel bei den Spaniern aus. Alle stürmten auf Fabregas zu
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=17.html
Bei den Portugiesen machte sich Verzweiflung bereit. Natürlich auch bei Ronaldo, der erneut einen großen Titel verpasste
© Getty
18/18
Bei den Portugiesen machte sich Verzweiflung bereit. Natürlich auch bei Ronaldo, der erneut einen großen Titel verpasste
/de/sport/diashows/1206/fussball/em2012/halbfinale/portugal-spanien-deutschland-dfb-team-italien-beste-bilder,seite=18.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.