Samstag, 09.06.2012

Kroatiens Trainer Bilic erwartet ein "psychologisches Spiel"

Trapattoni macht aus seiner Elf kein Geheimnis

Vor dem Auftaktspiel gegen Kroatien (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) hat Irlands Nationaltrainer Giovanni Trapattoni gleich einmal deutlich gemacht, dass er auch mit 73 Jahren kein bisschen von seinem Esprit verloren hat.

Giovanni Trapattoni glaubt nicht, dass sein Alter seine Leistung schmälert
© Getty
Giovanni Trapattoni glaubt nicht, dass sein Alter seine Leistung schmälert

"Ich bin immer noch genauso entschlossen und habe immer noch dieselbe Aufmerksamkeit für Details wie früher", sagte der Italiener, der mit dem Spiel am Samstag in Posen der älteste EM-Trainer sein wird.

Kroatiens Nationaltrainer Slaven Bilic glaubt derweil nicht, dass EM-Auftaktgegner Irland sein Team überraschen kann. "Ich respektiere diese Mannschaft sehr, aber ihr Fußball ist doch simpel und nicht schwierig zu durchschauen. Ich weiß nicht, wie sie uns morgen überraschen wollen", sagte der frühere Bundesligaprofi. Trapattoni bezeichnete Bilic als "Mr. Calcio" und schwärmte: "Er ist ein großer Coach, er hat bei vielen Klubs einen hervorragenden Job gemacht."

"Sag' niemals nie", antwortete Trapattoni am Samstagabend auf die Frage, ob der krasse Außenseiter Irland eine Chance auf ein Weiterkommen in der Gruppe C mit dem kommenden Gegner Kroatien, Spanien und seinem Heimatland Italien habe. "Sehen Sie, 90 Prozent der Menschen in Deutschland haben im Champions-League-Finale auf Bayern München als Sieger getippt - der FC Chelsea aber hat gewonnen", sagte der frühere Bayern-Trainer und ergänzte: "In einem Fußballspiel gibt es viele Unwägbarkeiten."

Trapattoni gibt Aufstellung bekannt

Die erste Partie am Sonntag in Posen gegen Kroatien bezeichnete er als knifflig. "Gewinnst du das erste Spiel, bekommst du immer noch einen extra Schub Motivation", erklärte Trapattoni.

Er kann gegen Kroatien auf seine erste Elf zurückgreifen und benannte diese zur Überraschung der Journalisten auch gleich konkret. "Given, O'Shea, St. Ledger, Dunne, Ward, McGeady, Whelan, Andrews, Duff, Doyle und Keane werden - so Trapattoni - gegen Kroatien auflaufen.

Darauf später angesprochen, sagte Bilic: "Das ist ein psychologisches Spiel. Ich habe meine Aufstellung zwar im Kopf, werde sie aber nicht schon einen Tag vorher bekannt geben."

Irlands Rekordtorschütze Robbie Keane warnte derweil vor Gegner Kroatien: "Sie haben ein starkes Team mit vielen guten Individualisten. Seit Slaven Bilic als Trainer übernommen hat, sind sie noch stärker geworden."


Diskutieren Drucken Startseite
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.