Trainer Fernando Santos gibt Aufgebot bekannt

Drei Bundesliga-Legionäre im griechischen Kader

SID
Donnerstag, 17.05.2012 | 17:46 Uhr
Trainer Fernando Santos (r.) hat "Euro-Harry" Angelos Charisteas nicht in seinen Kader berufen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Im vorläufigen Kader der griechischen Nationalmannschaft für die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) stehen drei in Deutschland tätige Profis. Der aus Portugal stammende Trainer der griechischen Auswahl, Fernando Santos, berief am Donnerstag Mittelfeldspieler Konstantinos Fortounis vom 1. FC Kaiserslautern ebenso ins vorläufige Aufgebot wie die Verteidiger Sokratis Papastathopoulos von Werder Bremen und Kyriakos Papadopoulos von Schalke 04.

Auch Stürmer Theofanis Gekas, der viele Jahre in Deutschland gespielt hat, und inzwischen für den türkischen Fußballklub Samsunspor auf Torejagd geht, gehört zu den 25 berufenen Akteuren. Dagegen findet sich der Final-Siegtorschütze beim griechischen EM-Erfolg 2004, Angelos Charisteas, nicht im vorläufigen Aufgebot.

Nach der Vorbereitung im österreichischen Kitzbühel können die Griechen - wie alle Teams - nur 23 Spieler mit zum Turnier nehmen. Der Europameister von 2004 spielt in der Vorrunden-Gruppe A gegen Co-Gastgeber Polen, Tschechien und Russland. Die letzten Testspiele vor dem Turnier bestreitet Griechenland am 26. Mai gegen Slowenien und am 31. Mai gegen Armenien.

Der Kader im Überblick

Chalkias (PAOK Saloniki), Sifakis (Aris Saloniki), Tzorvas (US Palermo) - Holebas (Olympiakos Piräus), Malezas (PAOK Saloniki), Papadopoulos (Olympiakos Piräus), Papadopoulos (Schalke 04), Sokratis (Werder Bremen), Tzavellas (AS Monaco), Torosidis (Olympiakos Piräus) - Fetfatzidis (Olympiakos Piräus), Fortunis (1. FC Kaiserslautern), Fotakis (PAOK Saloniki), Karagounis (Panathinaikos Athen), Katsouranis (Panathinaikos Athen), Kone (FC Bologna), Maniatis (Olympiakos Piräus), Makos (AEK Athen), Tziolis (AS Monaco) - Gekas (Samsunspor), Lymberopoulos (AEK Athen), Mitroglou (Atromitos Athen), Ninis (Panathinaikos Athen), Salpingidis (PAOK Saloniki), Samaras (Celtic Glasgow),

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung