"Bei Abstieg kann man den Laden zumachen"

Rehmer fürchtet um Rostock-Zukunft

SID
Donnerstag, 21.01.2016 | 16:27 Uhr
Marco Rehmer sorgt sich um die Zukunft von Rostock
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Marko Rehmer fürchtet um die Existenz seines früheren Vereins Hansa Rostock. "Ich hoffe, Rostock wird nicht absteigen, denn sonst kann man den Laden zumachen", sagte der Vize-Weltmeister von 2002 bei der inoffiziellen Schneefußball-WM in Arosa dem SID.

"Man muss sich wirklich große Sorgen machen", äußerte Rehmer: "Wegen der sportlichen Leistungen, aber auch wegen des Chaos im Verein. Aber ein bisschen Resthoffnung habe ich noch."

Der letzte DDR-Meister, zu Rehmers Zeiten von 1997 bis 1999 und zuletzt 2008 sogar erstklassig, kämpft in der 3. Liga gegen den Abstieg und ist auch finanziell arg gebeutelt.

Alles zur 3. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung