Co-Trainer Christian Preußer übernimmt

Erfurt entlässt Trainer Kogler

SID
Montag, 23.03.2015 | 21:16 Uhr
Walter Kogler muss bei Rot-Weiß Erfurt seinen Hut nehmen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Rot-Weiß Erfurt hat sich von Trainer Walter Kogler getrennt. Das gab der Klub am Montagabend bekannt. "Bis auf Weiteres" übernimmt der bisherige Co-Trainer Christian Preußer die Verantwortung beim zweimaligen DDR-Meister, der 31-Jährige soll Erfurt mindestens auf Platz vier führen, der zur direkten Teilnahme am DFB-Pokal in der kommenden Saison berechtigt.

"Uns ist diese Entscheidung nicht leicht gefallen, aber aus Sicht der Vereinsführung braucht die Mannschaft neue Impulse, um sportlich auf Kurs zu bleiben", sagte Erfurts Präsident Rolf Rombach.

Nach der vierten Niederlage nacheinander am Samstag gegen Sonnenhof Großaspach (0:1) war Erfurt auf Platz sieben abgerutscht, sechs Punkte trennen RWE von Relegationsplatz drei.

Der Österreicher Kogler (47) war 2013 nach Erfurt gekommen. Zuvor hatte er Wacker Innsbruck trainiert.

Alle Infos zu Rot-Weiß Erfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung