Wehen wehrt Bielefelder Attacke ab

SID
Samstag, 08.11.2014 | 16:13 Uhr
Dennis Mast brachte Arminia Bielefeld im Spitzenduell in Führung
© getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Arminia Bielefeld hat es im Spitzenspiel der 3. Fußball-Liga verpasst, Tabellenführer SV Wehen Wiesbaden abzulösen. Im direkten Duell am 17. Spieltag trennten sich die Spitzenteams 1:1 (0:0), die Arminia ist nun Dritter.

Im Spitzenspiel hatte Dennis Mast Bielefeld in Führung gebracht (68.), Soufian Benyamina (76.) glich aus. Der Wehener Michael Wiemann sah wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte (78.). Münster war durch Erik Zenga in Front gegangen (25.), Lhadji Badiane (56.) traf für die Kickers, die bereits vor der Pause Fabian Baumgärtel wegen einer Roten Karte wegen groben Foulspiels verloren (44.).

Erster Verfolger bleibt Preußen Münster nach einem 1:1 (1:0) bei den Stuttgarter Kickers. Die Liga ist aber weiter extrem eng, Platz eins und zehn trennen nur drei Zähler.

Duisburg klettert auf Rang fünf

So sprang der frühere Bundesligist MSV Duisburg durch einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen Rot-Weiß Erfurt auf Rang fünf. Im Keller darf Hansa Rostock aufatmen, die Kogge siegte 4:1 (2:0) gegen den VfB Stuttgart II. Es war der erste Sieg seit dem 20. September und sechs Spielen ohne Dreier.

Gute Chancen auf den Aufstieg haben auch weiterhin der Chemnitzer FC, der gegen Schlusslicht Jahn Regensburg 4:1 (3:0) gewann und Dynamo Dresden trotz einer deutlichen 0:3 (0:0)-Niederlage bei der SpVgg Unterhaching. Zudem bezwang der Tabellensechste VfL Osnabrück Aufsteiger FSV Mainz 05 II 2:0 (1:0), der Hallescher FC unterlag Aufsteiger SG Sonnenhof Großaspach 0:1 (0:0).

Kiel weiter ungeschlagen

Für Duisburg erzielten Zlatko Janjic (76.) und Michael Gardawski (88.) die Treffer zum siebten Saisonsieg. Rostock durfte sich bei Marcel Ziemer (2., 40. und 76.) und Mustafa Kucukovic (90.+2) bedanken, der Gegentreffer von Borys Taschtschy (64.) fiel nicht ins Gewicht.

Holstein Kiel ist am Sonntag auch das achte Punktspiel in Folge ungeschlagen geblieben. Bei Aufsteiger Fortuna Köln gab es für die Norddeutschen allerdings nur ein torloses Remis. Es war das vierte Unentschieden für die Störche bei vier Siegen in den letzten acht Begegnungen. Die Fortunen blieben auch im vierten Spiel in Reihenfolge ohne Sieg.

Bereits am Freitag hatte Borussia Dortmund II den Aufstiegshoffnungen von Energie Cottbus einen herben Dämpfer versetzt. Die Elf von David Wagner gewann dank der Treffer von Tammo Harder (13., 76.) und Oguzhan Kefkir (49.) 3:0 (1:0).

Die 3. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung