Neuer Sportdirektor für Hansa

Rostock verpflichtet Uwe Klein

SID
Mittwoch, 05.11.2014 | 18:56 Uhr
Uwe Klein (l.) hier mit Mike Büskens bei Fortuna Düsseldorf im Juli 2013
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der kriselnde Drittligist Hansa Rostock hat Ex-Profi Uwe Klein als neuen Sportdirektor verpflichtet. Der 44-Jährige, der zuletzt zwölf Jahre als Co-Trainer bei Fortuna Düsseldorf tätig war, unterschrieb einen Vertrag bis 30. Juni 2016 und wird am Donnerstag (13.00 Uhr) im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

"Ich habe mich relativ schnell für die Kogge entschieden, da mich die großen Möglichkeiten beim FC Hansa reizen", sagte Klein: "Die aktuell schwierige Situation ist durchaus vergleichbar mit der von Fortuna Düsseldorf vor einigen Jahren, bevor dort die bis heute positive Entwicklung begann. In den Gesprächen mit der Vereinsführung habe ich zudem schnell gemerkt, dass es zwischenmenschlich sehr gut passt und ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe."

Hansas Vorstandschef Michael Dahlmann erklärte, man habe sich nach dem Abgang von Sportchef Uwe Vester im Sommer "bei der Suche nach einem neuen sportlichen Leiter bekanntlich bewusst etwas Zeit gelassen. Für uns war vor allem wichtig, dass der neue sportliche Verantwortliche die Strategie des Vereins von vornerein mitträgt und es darüber hinaus auch menschlich passt. In beiden Punkten hat uns Uwe Klein überzeugt."

Als Tabellen-17. trennt den langjährigen Bundesligisten Rostock nur die bessere Tordifferenz von einem Abstiegsplatz der 3. Liga.

Alle Infos zu Hansa Rostock

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung