Samstag, 22.03.2014

3. Liga, 30. Spieltag

Ziege ärgert Leipzig

Der neue Haching-Trainer schafft gegen den Favoriten aus Sachsen immerhin ein Remis. Heidenheim hat mit Wacker viel Mühe und Regensburg siegt zuhause. Der FC Chemnitzer muss im Sonntagsspiel gegen den HFC den späten Ausgleich hinnehmen.

Nicht zufrieden: RB Leipzig um Trainer Alex Zorniger mussten sich mit einem 1:1 begnügen
© getty
Nicht zufrieden: RB Leipzig um Trainer Alex Zorniger mussten sich mit einem 1:1 begnügen

Christian Ziege hat einen guten Start als Trainer der SpVgg Unterhaching erwischt. Der frühere DFB-Trainer holte zuhause gegen Aufstiegsaspirant RB Leipzig ein 1:1. Damit müssen die Sachsen einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg hinnehmen.

Nach dem Remis liegt Leipzig nur noch drei Zähler vor Darmstadt 98. Die Hessen schlugen Schlusslicht 1. FC Saarbrücken dank des 24. Saisontreffers von Rekordtorjäger Dominik Stroh-Engel (15.) mit 1:0 (1:0).

Derweil beendete Spitzenreiter 1. FC Heidenheim seine Minikrise und fuhr durch den zwölften Saisontreffer von Marc Schnatterer (58.) mit dem 1:0 (0:0) gegen Abstiegskandidat Wacker Burghausen den 19. Saisonsieg ein.

Alles offen im Keller

In Unterhaching brachte Yussuf Poulsen Leipzig in der 22. Minute in Führung, doch Florian Bichler (25.) egalisierte postwendend für Haching. Ziege, Europameister von 1996, hatte seinen neuen Job als Nachfolger von Manuel Baum erst am Donnerstag angetreten.

Ex-Bundesligist Unterhaching bleibt mit 33 Punkten als 18. vor Burghausen (28) und Saarbrücken (25) weiter auf einem Abstiegsplatz, hat aber nur einen Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. Holstein Kiel (34) holte ein 0:0 beim SV Elversberg.

Im Kampf um Platz vier patzten sowohl Hansa Rostock beim 0:1 gegen den MSV Duisburg als auch der VfL Osnabrück, der nicht über ein 1:1 (0:0) gegen Rot-Weiß Erfurt hinaus kam. Beide Teams bleiben damit hinter dem SV Wehen Wiesbaden, der bereits am Freitagabend mit dem 2:1-Sieg beim VfB Stuttgart II vorgelegt hatte.

Der Chemnitzer FC muss sich weiter um den Klassenerhalt sorgen. Der CFC lag gegen den Halleschen FC durch ein Tor seines Kapitäns Silvio Bankert (69.) bis zur neunten Minute der Nachspielzeit vorne, dann gelang Francky Sembolo noch der Ausgleich zum Endstand von 1:1 (0:0). Chemnitz liegt fünf Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz, der HFC neun.

Alles zur 3. Liga


Diskutieren Drucken Startseite
1. Spieltag
2. Spieltag

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.