3. Liga - 8. Spieltag

Heidenheim verdrängt Bielefeld von Platz eins

SID
Sonntag, 02.09.2012 | 16:04 Uhr
Der 1. FC Heidenheim stürzt Arminia Bielefeld von der Tabellenspitze
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der 1. FC Heidenheim hat in der 3. Liga von den Patzern der übrigen Spitzenteams profitiert und Arminia Bielefeld von Platz eins in der Tabelle verdrängt.

Die Baden-Württemberger gewannen am Sonntag beim SV Darmstadt 98 2:0 (0:0) und zogen aufgrund der mehr erzielten Tore an den punktgleichen Bielefeldern vorbei.

Die Ostwestfalen hatten am Samstag bei der SpVgg Unterhaching mit einem 2:3 die erste Niederlage der Saison hinnehmen müssen, die Tabellenführung zunächst aber noch verteidigen können. Denn auch die übrigen Mannschaften aus dem vorderen Bereich konnten am Wochenende nicht gewinnen. Der VfL Osnabrück verlor überraschend 0:1 in Babelsberg, auch Preußen Münster kam gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart nicht über ein 0:0 hinaus.

In Darmstadt sorgten Marc Schnatterer (53.) mit seinem sechsten Saisontreffer und der erst kurz zuvor eingewechselte Bastian Heidenfelder (63.) für den Heidenheimer Auswärtssieg.

Die Partie zwischen Unterhaching und Bielefeld schien nach dem Doppelschlag von Dominik Rohracker (36. Minute) und Maximilian Weizmüller (39.) für die Gastgeber bereits früh entschieden, doch die Arminia kam in der zweiten Hälfte zurück. Und wieder einmal war Fabian Klos zur Stelle. Der beste Torschütze der 3. Liga glich mit seinen Saisontoren acht und neun (56., 61.) für Bielefeld aus, ehe Manuel Fischer (89.) kurz vor Schluss für den Hachinger Sieg sorgte.

Zweitliga-Absteiger tun sich schwer

Die Zweitliga-Absteiger tun sich auch eine Klasse tiefer weiter schwer: Zwar schaffte der Karlsruher SC am Sonntag ein 3:0 (0:0) gegen den 1. FC Saarbrücken, der ehemalige Bundesligist steht aber nur auf Platz zehn. Dagegen musste Hansa Rostock gegen den SV Wehen Wiesbaden mit einem 1:1 zufrieden sein. Noch schlechter lief es für Alemannia Aachen mit einem 1:3 bei den Stuttgarter Kickers.

Im Tabellenkeller feierte Rot Weiß Erfurt beim 5:0 (2:0) gegen Borussia Dortmund II den ersten Saisonsieg. Im Ost-Derby trennten sich Chemnitzer FC und Aufsteiger Hallescher FC 1:1 (0:0). Die Kickers Offenbach setzten ihren Vormarsch in der Tabelle mit einem 1:0 (0:0) gegen Wacker Burghausen fort.

Die Ergebnisse der 3. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung