Fussball

FC Bayern München: Niklas Süle nach Roter Karte für ein Pokalspiel gesperrt

SID
Niklas Süle wurde vom DFB-Sportgericht für ein Spiel gesperrt.

Der FC Bayern kann in einem möglichen Pokalfinale am 25. Mai Nationalspieler Niklas Süle einsetzen. Das Sportgericht des DFB sperrte den Münchner Innenverteidiger wegen unsportlichen Verhaltens nur für ein Pokalspiel.

Süle fehlt den Bayern damit im Halbfinale (23./24. April).

Der 23-Jährige war beim 5:4 der Bayern im Viertelfinalspiel gegen Zweitligist 1. FC Heidenheim bereits in der 15. Minute von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) nach einer Notbremse des Feldes verwiesen worden. Der Spieler und der Verein haben dem Urteil zugestimmt.

Süle selbst sagte nach dem Spiel: "Es war ein Foul, aber ob es rot ist? Vom Gefühl auf dem Platz würde ich sagen: 'Ja, den kann man geben'", zitierte Eurosport.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung