DFB-Pokalfinale FC Bayern München - Eintracht Frankfurt: So arbeitet Niko Kovac

Freitag, 18.05.2018 | 08:00 Uhr
Niko Kovac übernimmt am 1. Juli 2018 das Traineramt beim FC Bayern München.
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Live
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Niko Kovac trifft in seinem letzten Spiel als Trainer von Eintracht Frankfurt auf seinen zukünftigen Arbeitgeber FC Bayern München (Sa., 20 Uhr im LIVETICKER). Der Wechsel des 46-Jährigen wurde von allerlei Nebengeräuschen begleitet. Etwas zu kurz kam dabei die sportliche Betrachtung und die Frage, ob Kovac mit seiner Art des Arbeitens zum FC Bayern passt.

Niko Kovac: Das Training

Jupp Heynckes gilt als großer Spielerversteher und es war auch eine der wichtigsten Leistungen des Routiniers, den Klub und die Mannschaft nach der Ära Carlo Ancelotti zu befrieden. Aber Heynckes hat vom ersten Tag auch keinen Hehl daraus gemacht, dass er mit dem Fitnesszustand seiner Spieler nicht einverstanden war.

Er hat deshalb den Umfang sowie die Trainingsintensität erhöht und von den Spielern Seriosität und Einsatz in den Einheiten eingefordert. Mit der Ankunft von Kovac ist mit einer weiteren Steigerung der Belastung zu rechnen. Der 46-Jährige hat sich in Frankfurt den Ruf eines harten Hundes erarbeitet. Kevin-Prince Boateng erwartet, dass die Mannschaft kommende Saison "das fitteste Bayern sein wird, das es je gab".

So lässt sich auch das Trainingslager am Tegernsee erklären, dass die Bayern nach ihrer USA-Reise im Juli einlegen sollen. Kovac dürfte der größte Schleifer seit Felix Magath an der Säbener Straße sein. Aber Kovac lebt diese Arbeitsamkeit und diese Disziplin auch vor, er wirkt mit 46 Jahren noch immer so drahtig und durchtrainiert, als könnte er sich jeder Zeit selbst einwechseln.

"Er redet immer wieder intensiv mit uns, dass wir beim Thema Fitness und Siegermentalität nicht nachlassen sollen und immer einen Schritt mehr machen müssen. Das alles lebt er auch selber vor", sagt Boateng.

Niko Kovac: Das Training

Niko Kovac: Die Taktik

Niko Kovac: Die Mannschaftsführung

Niko Kovac: Die Arbeit mit den Medien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung