FC Schalke 04 reist mit Respekt nach Nürnberg

Choupo-Moting meldet sich zurück

SID
Dienstag, 25.10.2016 | 14:59 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
SoLive
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Schalke 04 kann im DFB-Pokalspiel am Mittwoch (20.45 Uhr im LIVETICKER) beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg wieder mit Offensivspieler Eric Maxim Choupo-Moting planen.

"Er hat wieder trainiert", berichtete Trainer Markus Weinzierl am Dienstag: "Ich glaube, dass alle zu 100 Prozent einsatzfähig sind."

Choupo-Moting hatte beim 3:0 am vergangenen Sonntag gegen den FSV Mainz 05 ebenso wie drei Tage zuvor beim 1:0 in der Europa League beim FK Krasnodar wegen einer Reizung im rechten Knie gefehlt.

Linksverteidiger Sead Kolasinac und Mittelfeldspieler Leon Goretzka hatten am Sonntag leichte Blessuren erlitten, sie stehen aber im Zweitrundenspiel beim Ex-Bundesligisten wieder zur Verfügung. Somit fallen nur die Langzeitverletzten Breel Embolo (Sprunggelenkbruch) und Coke (Kreuzbandverletzung) aus.

Nürnberg im Aufwind

Vor Nürnberg, nach schwachem Saisonbeginn zuletzt viermal in Folge siegreich, hat der Schalker Coach Respekt. "Sie sind schlecht gestartet und haben sich jetzt gefangen", sagte Weinzierl: "Es wird ein Fight werden." Im DFB-Pokal hat der neue Trainer der Königsblauen viel vor: "Es ist der Wettbewerb, in dem man in wenigen Spielen was gewinnen und für Furore sorgen kann."

Die bislang beste Saisonleistung am Sonntag gegen Mainz sei "der Maßstab, das muss am besten alle drei Tage so sein". Nach fünf Bundesligapleiten zum Start hat Schalke die Wende geschafft und ist bei vier Siegen in den letzten fünf Pflichtspielen ungeschlagen. "Wir sind auf einem guten Weg, aber noch lange nicht am Ende", betonte Weinzierl: "Es wird auch immer wieder Rückschläge geben."

Alles zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung