Darida-Einsatz gegen BVB fraglich

SID
Montag, 18.04.2016 | 13:45 Uhr
Droht gegen den BVB auszufallen: Vladimir Darida
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bundesligist Hertha BSC bangt vor dem Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund am Mittwoch um den Einsatz des tschechischen Mittelfeldspieler Vladimir Darida.

"Er wackelt noch", sagte der Berliner Trainer Pal Dardai am Montag über seinen derzeit angeschlagenen Leistungsträger.

Vor dem Duell mit den Westfalen sieht Dardai die Gäste als den "großen Favoriten" an. "Aber in einem Spiel können wir das Wunder schaffen", sagte der Ungar. Die letzten negativen Ergebnisse und das 1:2 am vergangenen Wochenende bei 1899 Hoffenheim seien abgehakt. "Die Mannschaft hat das runtergeschluckt. Wir brauchen mentale Frische", sagte Dardai.

Erstmals seit 37 Jahren könnten die Profis des Hauptstadtklubs ins Finale des DFB-Pokals einziehen. "Berlin ist heiß, die Spieler sind heiß, der Trainerstab ist heiß", sagte der 40-Jährige.

Alles zu Hertha BSC

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung