Entwarnung für Pokalhalbfinale

Aubameyang bricht Training ab

SID
Montag, 18.04.2016 | 16:09 Uhr
Aubameyang brach das Training der Borussia an Montagvormittag ab
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Bundesligist Borussia Dortmund muss vor dem Halbfinale im DFB-Pokal am Mittwoch in Berlin bei Hertha BSC nicht um den Einsatz von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang bangen.

Erst die Schrecksekunde, dann die Entwarnung: Nachdem Borussia Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang am Montagvormittag wegen einer Verletzung am rechten Fuß das Training abbrechen musste, berichteten die Ruhr Nachrichten und Bild nach einer ersten Untersuchung des Gabuners, dass ein Einsatz des 26 Jahre alten Stürmers im Halbfinale des DFB-Pokals am Mittwoch in Berlin bei Hertha BSC nicht gefährdet sei.

Aubameyang war am Sonntag in der Liga beim 3:0 des BVB gegen den Hamburger SV nur die letzte Viertelstunde zum Einsatz gekommen.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung