“Verloren haben wir noch nicht“

SID
Dienstag, 07.04.2015 | 12:21 Uhr
Marc-Oliver Kempf trifft mit dem SC Freiburg auf den VFL Wolfsburg
© getty
Advertisement
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Live
Nantes -
Auxerre
League Cup
Live
Bristol City -
Man City
Premiership
Live
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Live
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Marc-Oliver Kempf sieht seinen SC Freiburg im Viertelfinale des DFB-Pokals am Dienstag gegen den VfL Wolfburg keinesfalls chancenlos. Hoffnungsvoll erklärt er im Interview mit dfb.de: "Verloren haben wir das Spiel noch nicht. Wenn wir einen guten Tag erwischen und Wolfsburg einen nicht so guten, dann kann man da schon weiterkommen."


Auf die Frage, ob er bereits wieder mit von der Partie sei, gesteht Kempf: "Schwer zu sagen. Da ich in letzter Zeit nicht so viel gespielt habe, muss ich mich im Training anbieten und schauen, wie der Trainer mich sieht und was er im Gespräch zu mir sagt."

Der junge Innenverteidiger des SC Freiburg absolvierte in der laufenden Bundesliga-Saison bisher zwölf Spiele. Im DFB-Pokal kam er bisher lediglich im Erstrundenspiel des SC Freiburg bei Eintracht Trier (2:0) zum Einsatz.

Noch ohne Startelfeinsatz in der Rückrunde

Während er vor allem zu Beginn der Saison häufig auflaufen durfte, lief die Rückrunde, bisher noch ohne Startelfeinsatz, unbefriedigend. "Der Anfang der Saison war natürlich schön, als ich direkt von der U19-EM in die Startelf gerückt bin.", verrät der 20-Jährige. Danach hatte er mit diversen Verletzungen zu kämpfen und blickt nun optimistisch auf die nächsten Wochen: "Ich bin voll dran, mich wieder anzubieten und mir den Stammplatz zurück zu erkämpfen."

Der DFB-Pokal geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Von einem möglichen Pokalendspiel in Berlin will der "Kempfer", wie er beim Sport-Club gerufen wird, aber nicht träumen und bleibt realistisch. "Erstmal haben wir in Wolfsburg ein schweres Spiel vor der Brust, dem die ganzen Konzentration gilt."

Marc-Oliver Kempf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung