wird geladen

WM-Quali: Deutschland - Nordirland, Einzelkritik

Das ist nicht Götzes Position

Dienstag, 11.10.2016 | 23:04 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Deutschland behält seine weiße Weste in der WM-Qualifikation und schlägt auch Nordirland in Hannover mit 2:0 (2:0). Neben Sami Khedira überzeugten vor allem Thomas Müller, Julian Draxler und Toni Kroos. Mario Götze fiel in der Rolle als spielende Spitze nicht zum ersten Mal etwas ab. Die deutschen Spieler in der Einzelkritik.

Manuel Neuer: Stand im Tor und hielt dieses sauber, da die seltenen Schüsse, die auf ihn zukamen, keine Probe darstellten. Note 3,5

Joshua Kimmich: Wie Gegenüber Hector sehr hoch im Feld positioniert und wie gewohnt tadellos, aber mit nur wenig zielführenden Aktionen. Spielte aber kaum einen Fehlpass, schlug brauchbare Flanken, kam selbst zu zwei Torabschlüssen und legte vier Mal für seine Kollegen auf. Note 3

Jerome Boateng: Mit zwei Wacklern gegen Ward, als er sich bei dessen Schusschance zu leicht verladen ließ (27.) und kurz vor der Pause Glück hatte, dass sein Foulspiel nicht doch einen Elfmeter nach sich zog (42.). Defensiv ansonsten mehr als solide. Seine Bälle in die Spitze waren okay, aber nicht besonders effizient. Note 3,5

Mats Hummels: Sein Kopfball wurde zur Vorlage für Khediras Treffer zum 2:0. Ohne nennenswerte Impulse im Spielaufbau, tauchte jedoch in der 37. Minute rechts am gegnerischen Sechzehner auf und spielte einen blitzsauberen Flachpass, der Müller eine gute Abschlusschance ermöglichte. Defensiv mit ein, zwei Problemen im Positionsspiel. Musste gegen Ward und Magennis häufiger als Boateng in Eins-gegen-eins-Situationen gehen, regelte die meisten dieser Sprintduelle aber souverän. Note 3,5

Erlebe die WM-Qualifikation Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Jonas Hector: Hoch positioniert auf der linken Seite, aber nur selten mit effektivem Spiel in die Tiefe. Griff stattdessen meist auf sichere Bälle zurück. Seine Flanke nach kurz gespieltem Eckball führte zum 2:0. Ordentliche Leistung. Note 3,5

Toni Kroos: Wie gewohnt der Quarterback im Spiel mit unzähligen Ballaktionen (158) und hoher Passsicherheit. Spielte einige starke Verlagerungen. Ging aber auch immer wieder bewusst Risiko, um seine Mitspieler in den offensiven Halbräumen anzuspielen. Zudem abschlussfreudig (vier Torschüsse). Note 2,5

Sami Khedira: Sehr engagierte Vorstellung. Gegen den Ball im Zentrum enorm fleißig, am Ball guter Verteiler. Hatte dazu ein starkes Gespür dafür, wann der richtige Zeitpunkt gekommen war, um sich in die Offensive einzuschalten - und kam dann auch zu fünf Abschlüssen, den meisten aller Deutschen. Belohnte seine gute, präsente Leistung mit dem Kopfballtreffer zum 2:0. Note 2

Thomas Müller: Drei Mal landete der Ball in den ersten 45 Minuten im Netz, drei Mal war viel Müller dabei. Bediente Draxler vor dem 1:0 und ohne seinen starken Ball in die Tiefe zu Draxler wäre der Eckball, der letztlich zum 2:0 führte, nicht entstanden. Bereitete auch Götzes Abseitstor vor, dazu gleich zu Beginn mit einer schönen Flanke auf Götzes Kopf bei dessen Großchance (3.). Bot sich häufig gut im freien Raum an und schoss vier Mal aufs Tor. Note 2

Mesut Özil: Guter Pass auf Müller, in dessen Folge das 1:0 resultierte. Ansonsten bemüht, aber ohne entscheidende Impulse oder gar geniale Momente. Ging zur Pause runter. Note 3,5

Julian Draxler: Selbstbewusster wie engagierter Auftritt, der früh zum wichtigen, weil schnellen Führungstreffer führte. Stellte bei diesem Tor seine tolle Schusstechnik unter Beweis. Bewegte sich immer wieder gut im nordirischen Bollwerk, zog ins Zentrum und blieb dort dann auch ballsicher. Am Ende standen drei Torschüsse zu Buche. Note 2,5

Alle Spiele und Termine: Der DFB-Fahrplan bis zur WM 2018 in Russland

Mario Götze: Seine Kopfballchance nach drei Minuten hätte eigentlich schon die Führung sein müssen. Verschlampte zudem einen vielversprechenden Konter mit einem Fehlpass (30.). Hatte es allerdings sehr schwer, sich in den dichten Reihen der Nordiren zu behaupten - und entsprechend wenig Ballaktionen. Immerhin mit zwei Torabschlüssen und dem Beinahe-Treffer vor der Pause. Die Rolle als spielende Spitze bleibt weiterhin nicht seine. Note 4

Ilkay Gündogan: Kam zur Pause für Özil und spielte auch dessen Position zwischen den Linien. Führte sich gleich mit einer guten Schusschance ein und schien auf Anhieb gewillt, Werbung für sich zu machen. War bemüht, direkt schnell in die Spitze zu stoßen oder durchzustecken, leistete sich aber auch ein paar Ballverluste. Muss aus seinem Schuss zehn Minuten vor dem Ende das 3:0 machen. Note 3,5

Shkodran Mustafi: Wurde in der 69. Minute für Boateng eingewechselt und agierte fortan in der Innenverteidigung - ohne Probleme. Note 3,5

Kevin Volland: Kam zehn Minuten vor dem Ende für Hector. Außer einem schmerzhaften Luftkampf mit einem Nordiren ohne Einfluss aufs Spiel. Keine Bewertung

Deutschland - Nordirland: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung