Beck und Castro machen Dampf

Von SPOX
Montag, 03.10.2011 | 13:49 Uhr
SPOX-Formcheck zur EM 2012 in Polen und der Ukraine
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Am 8. Juni 2012 findet in Warschau das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft in Polen und der Ukraine statt. Deutschland ist in seiner Qualifikationsgruppe A schon so gut wie qualifiziert und kann mit der EM-Teilnahme planen. Im Dezember erfolgt die Gruppenauslosung, Mitte Mai nächsten Jahres wird Bundestrainer Joachim Löw dann seinen endgültigen Kader berufen.

Viele deutsche Profis machen sich Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme, jedoch dürfen nur 23 Spieler die Reise nach Polen und in die Ukraine mitmachen. Wer sind am Ende die Glücklichen und wer muss zuhause bleiben? SPOX bewertet über die komplette Saison wöchentlich die Chancen der 40 potenziellen EM-Fahrer, gibt differenzierte Einschätzungen ab und zeigt die Formkurve der Casting-Kandidaten.

Wie kommt die Bewertung zustande? Hier geht's zur Erklärung!

 

Torhüter: Rekordmann Manuel Neuer in Topform

Mittelfeldspieler: Schweinsteiger führt starke Bayern an

Stürmer: Gomez und Klose: Tore trotz Unsichtbarkeit

 

Dennis Aogo: Mit Licht und Schatten gegen Schalke. Über seine linke Seite ging gemeinsam mit Töre viel nach vorne. Hinten war aber die Abstimmung mit den Mitspielern oft mangelhaft, zudem ließ ihn Töre mit der Abwehrarbeit oft allein. Gewann zwei Drittel seiner Zweikämpfe und war an den Gegentoren weitestgehend schuldlos.

 

Holger Badstuber: Pausierte in der Königsklasse wegen eines grippalen Infekts. Gegen Hoffenheim wieder von Beginn an in der Innenverteidigung, entgegen seiner sonstigen Zuverlässigkeit aber mit ein paar Fehlpässen in der Spieleröffnung. Defensiv jedoch solide.

 

Andreas Beck: Gegen die Bayern mit einer guten Leistung. Machte ordentlich Dampf nach vorne, seine Flanken waren aber eine Spur zu unpräzise. Hatte Ribery, Müller, Alaba und auch Robben über seine rechte Seite voll im Griff, rettete zudem zweimal in höchster Not.

 

Jerome Boateng: Harmonierte gegen ManCity gut mit Daniel van Buyten in der Innenverteidigung, hatte zu Beginn allerdings mit den wendigen City-Stürmern so seine Probleme und Glück, dass in zwei Szenen gegen ihn kein Elfmeter gepfiffen wurde. Fing sich danach und gewann fortan alle wichtigen Zweikämpfe. In Hoffenheim als Rechtsverteidiger defensiv nicht immer sicher gegen Obasi, in der Offensive aber stark.

 

Gonzalo Castro: Gegen Genk als Rechtsverteidiger mit solider, aber unauffälliger Leistung. In der Bundesliga wieder rechts im Mittelfeld. Machte dort offensiv unheimlich viel Betrieb. Gutes Zusammenspiel mit Kießling und Derdiyok - wie vor seinem Treffer zum 1:0. Insgesamt an acht Torschüssen beteiligt, gewann allerdings nur jeden vierten seiner Zweikämpfe.

 

Arne Friedrich: Nach seiner Vertragsauflösung in Wolfsburg meldete sich Friedrich auf seiner Homepage zu Wort. Hinsichtlich der Gerüchte, Friedrich würde an einem Burnout-Syndrom leiden, sagte er: "Ich habe in den letzten Tagen immer wieder Spekulationen darüber gelesen, dass auch ich aus diesen Gründen meinen Vertrag beim VfL Wolfsburg aufgelöst habe. Das möchte ich an dieser Stelle dementieren. Mir geht es gut! Dem VfL Wolfsburg wünsche ich alles Gute für diese Saison und schnellst möglichen Erfolg."

 

Benedikt Höwedes: Unauffällige Partie gegen Haifa. Hinten wie die gesamte Mannschaft nicht immer sicher, aber immerhin ohne großen Fehler. Offensiv ohne Aktion. In Hamburg aber der Schwächste der Schalker Viererkette. Leitete mit einem Ballverlust im Mittelfeld den Ausgleich ein. Bekam Petric selten in den Griff. Hatte zudem Schwierigkeiten, sobald Töre nach innen zog. Mäßige Zweikampfbilanz, durchschnittliche Passquote, wenige Ballkontakte.

 

Mats Hummels: Gegen Marseille mit dem spielentscheidenden Fehler, als er unbedrängt per Kopf das 0:2 vorlegte. Ansonsten auch nicht immer auf der Höhe des Geschehens. In der Bundesliga kaum gefordert, mit den meisten Ballkontakten und ordentlicher Passquote.

 

Philipp Lahm: Der Kapitän beackerte gegen ManCity zusammen mit Ribery gewohnt stark die linke Seite. Sorgte mit seinen Dribblings und schlauen Pässen ins Zentrum immer wieder für Gefahr. In der Abwehr bis auf einen kleinen Stellungsfehler fehlerlos. Wie der Rest der Bayern-Truppe in Hoffenheim aber nicht frisch genug. Hatte ein paar Probleme im Zweikampf, ansonsten aber zuverlässig. Nur nach vorne kam viel zu wenig.

 

Per Mertesacker: Starkes Stellungsspiel in der Königsklasse gegen Olympiakos, im Spiel nach vorne aber wie auch in der Liga mit einigen Ungenauigkeiten. Ihm fehlt mitunter noch die richtige Abstimmung mit seinen Nebenmännern. Sah gegen Tottenham bei temporeichen Aktionen seiner Gegenspieler teilweise behäbig aus.

 

Sascha Riether: In Berlin mit den meisten Ballkontakten auf dem Feld, aber wie seine Kollegen mit einer schwachen Leistung im Mittelfeld. Nach der Pause wurde der Kapitän nach rechts hinten beordert und hatte dort den starken Ben-Hatira einigermaßen im Griff. Das Spiel war aber längst entschieden.

 

Marcel Schäfer: War gegen Leverkusens starke rechte Seite mit Gonzalo Castro und Hanno Balitsch quasi auf sich alleine gestellt, Dejagah half defensiv kaum mit. Machte seine Aufgabe aber dafür sehr ordentlich, gewann starke 74 Prozent seiner Zweikämpfe und hatte zudem die meisten Ballkontakte. Nach der Pause auch offensiv präsent, bereitete das 1:1 per Flanke vor. Verlor jedoch das Laufduell gegen Kießling vor dem 1:3.

 

Marcel Schmelzer: Kehrte gegen Marseille in die Dortmunder Startelf zurück, kam aber auch nach seiner Verletzungspause nicht über seine bisher eher dürftigen Saison-Leistungen hinaus. Von seiner Form aus dem Vorjahr weit entfernt. Verletzte sich in Frankreich und fiel mit Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel gegen Augsburg aus.

 

Serdar Tasci: Auf dem Betzenberg mit guter Laufleistung und in den entscheidenden Momenten stets präsent. Souveräne Leistung gegen einen schwachen Gegner.

 

Philipp Wollscheid: Erlebte gegen Mainz einen rabenschwarzen Tag. Kam bei Bungerts Kopfballtor zu spät und brachte später seinen Nebenmann Klose mit einem überhasteten Rückpass in Bedrängnis. Wirkte insgesamt an diesem Tag in seinen Aktionen zu behäbig und nervös.

 

Torhüter: Rekordmann Manuel Neuer in Topform

Mittelfeldspieler: Schweinsteiger führt starke Bayern an

Stürmer: Gomez und Klose: Tore trotz Unsichtbarkeit

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung