Fussball

DFB-Elf: Joachim Löw verzichtet nach Ausfall von Mark Uth auf Nachnominierung

SID
Joachim Löw sagte, ihm würden 20 Feldspieler genügen.
© getty

Bundestrainer Joachim Löw wird für den verletzten Stürmer Mark Uth keinen Spieler für die letzten Länderspiele des Jahres gegen Russland und die Niederlande nachnominieren.

"Nein, geplant ist es momentan nicht. Wir haben 20 Feldspieler und drei Torhüter, das reicht im Moment aus", sagte Löw bei der Ankunft der Nationalmannschaft in Leipzig am Montagabend.

DFB-Elf: Joachim Löw ohne einen Neuling in das "Endspiel"

Uth hatte sich im Bundesligaspiel des FC Schalke 04 bei Eintracht Frankfurt (0:3) eine schwere Muskelverletzung zugezogen, ihm droht eine mehrwöchige Zwangspause.

Somit geht Löw in das Testspiel am Donnerstag in Leipzig gegen Russland und vier Tage später im möglichen Abstiegs-"Endspiel" der Nations League gegen Erzrivale Niederlande in Gelsenkirchen ohne einen Neuling.

Der Verjüngungsprozess soll mit den vorhandenen Personal dennoch fortgesetzt werden, das betonte der Bundestrainer erneut: "Ich glaube, dass können wir in Zukunft schon erwarten. Das Frankreich-Spiel war schon ein Fingerzeig in diese Richtung."

DFB-Team in der UEFA Nations League: Liga A1 - Die Tabelle

PlatzNationSpieleTorverhältnisTordifferenzPunkte
1Frankreich34:227
2Niederlande24:223
3Deutschland31:5-41
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung