Fussball

DFB-Team - Philipp Lahm verteidigt Joachim Löw: "Sollten ihm vertrauen"

Von SPOX
Philipp Lahm beendete nach dem WM-Titel 2014 seine Karriere im DFB-Team.
© getty

Philipp Lahm hat Bundestrainer Joachim Löw sein Vertrauen ausgesprochen. Der ehemalige Nationalspieler äußerte sich im Bild-Podcast Phrasenmäher positiv über den aktuellen Nationaltrainer der deutschen Elf.

"Er hatte kurz nach der WM bekannt gegeben, dass er die Energie noch in sich spürt, dass er das wiedergutmachen will, was bei der Weltmeisterschaft passiert ist. Da sollten wir seinem Gefühl vertrauen", sagte Lahm.

Das DFB-Team scheiterte kürzlich nicht nur bei der WM 2018 in der Gruppenphase, sondern konnte auch in den ersten drei Partien der Nations League keinen Sieg einfahren. Lahm mahnt dennoch davor, Löw schon jetzt das Vertrauen abzusprechen.

Lahm rät von Debatte um Bundestrainer Löw ab

Sonst eher ein Kritiker des Bundestrainers, blieb Lahm optimistisch: "Ich finde, man sollte jetzt nicht über den Bundestrainer sprechen. Wir haben einen Bundestrainer, der sehr erfolgreich gearbeitet hat und der die Chance bekommen muss, ein negatives Ereignis zum Positiven zu wenden."

Insbesondere mit Blick auf die EM 2020 sei noch viel Zeit für das Trainerteam rund um Löw. "Ich hoffe, dass der Bundestrainer erfolgreich ist - und die Mannschaft jetzt gut Fußball spielt", ordnete Lahm ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung