Stimmen zu Deutschland gegen Spanien: "Man will ja auch nicht immer alles zeigen"

Von SPOX
Freitag, 23.03.2018 | 23:28 Uhr
Joachim Löw hat mit dem DFB-Team die WM 2014 gewonnen.

Deutschland hat sich in einem Länderspiel mit 1:1 von Spanien getrennt. Anschließend kommt Bundestrainer Joachim Löw zu der Erkenntnis, dass die Mannschaft noch Luft nach oben hat. Oliver Bierhoff freut sich derweil über hochklassigen Fußball. Die Stimmen.

Die Stimmen zum Spiel Deutschland vs. Spanien

Joachim Löw (Bundestrainer) in der ARD: "Es war ein sehr, sehr guter Test für beide Mannschaften. Beide Teams kombinieren sehr gut und haben ein ballsicheres Spiel. Es war eine gute Intensität im Spiel. Es war ein Test, in dem wir viele Erkenntnisse gewinnen konnten. Beide Mannschaften haben aber Luft nach oben, man will ja auch nicht immer alles zeigen."

Julen Lopetegui (Nationaltrainer Spaniens): "Wir hatten Möglichkeiten zu gewinnen. Nach Deutschland zu kommen und über 90 Minuten das Spiel zu beherrschen, ist sehr schwierig. Aber wir haben Persönlichkeit und Ehrgeiz gezeigt. Wir wollen solche Spiele gewinnen. Das ist unsere Botschaft. Es war ein sehr gutes, schönes, offenes Spiel zweier Mannschaften mit schönem Stil und sehr guten Spielern. Ich bin mit der Leistung aller Spieler sehr zufrieden. Die Mannschaft hat an sich geglaubt. Ein Spiel bei einer WM wird anders sein."

Toni Kroos (Nationalspieler): "Die ersten zwanzig Minuten haben Spanien gehört, danach haben wir das auch gut gemacht. Insgesamt ist das ein gerechtes Ergebnis. Es war ein gutes Spiel und ein guter Test für uns. Wir sind auf einem guten Niveau, können uns aber noch weiter verbessern. Gerade in der Defensive haben wir Spanien oft zu große Räume gelassen."

Thomas Müller (Nationalspieler): "Den Spaniern kann man die Spielfreude niemals nehmen, aber man kann ihnen das Leben schwer machen. Heute sind zwei ähnliche Mannschaften aufeinandergetroffen, die beide den Ball haben wollen. In der Anfangsphase haben wir es nicht so gut gemacht, aber ab Mitte der ersten Halbzeit hatten wir mehr Ballkontrolle. Man hat gesehen, was beide Mannschaften für Fähigkeiten haben."

Marc-Andre ter Stegen (Nationaltorhüter): "Es waren tolle 70 bis 80 Minuten. In der zweiten Halbzeit war es schwierig für beide Teams, aber aufgrund der ersten Halbzeit war es ein tolles Spiel. Nach dem Gegentor haben wir in den Fluss gefunden und uns nicht hinten reindrängen lassen. Es ist ein vernünftiges 1:1 für beide Mannschaften."

Oliver Bierhoff (Nationalmannschaftsdirektor): "Wir haben hochklassigen Fußball gesehen. Wir haben gesehen, wie stark die Spanier sind, wenn man sie spielen lässt. Ich bin froh, wie wir dagegengehalten haben. Es ist ein Zeichen für uns, dass es nicht nur Frankreich und Brasilien gibt, sondern auch Spanien."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung