Fitnesstrainer Yann-Benjamin Kugel verlässt Betreuerstab der Nationalmannschaft

SID
Freitag, 23.02.2018 | 15:00 Uhr
Fitnesstrainer Yann-Benjamin Kugel verlässt den Betreuerstab der deutschen Nationalmannschaft.
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Joachim Löw muss sich in der Vorbereitung auf die Fußball-WM 2018 in Russland auf einen neuen Fitnesscoach einstellen.

Yann-Benjamin Kugel verlässt nach acht Jahren mit sofortiger Wirkung den Betreuerstab des Weltmeisters. Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Freitag bekannt. Kugel war zuvor auch als Fitness-Coach bei den Profis des Bundesligisten 1. FC Köln ausgeschieden.

Der 38-Jährige möchte sich beruflich neu orientieren. "Die letzten Wochen habe ich mir viele Gedanken über meine berufliche Zukunft gemacht. Nach intensiven und tollen Jahren bei der Nationalmannschaft möchte ich mich neu orientieren und meine Erfahrungen und Expertise gerne anderweitig im Fußball einbringen", so Kugel. Es sei ihm schwer gefallen, die Nationalmannschaft hinter sich zu lassen.

"Benny Kugel war bei der Mannschaft ein fester Bestandteil unseres Teams der Fitnesstrainer, auf den immer Verlass war", sagte Löw. Manager Oliver Bierhoff bedauerte den Schritt. "Bennys Entscheidung verdient Respekt. Benny war immer mit großer Leidenschaft bei der Nationalmannschaft und hat sich und uns stetig weiter entwickelt", so Bierhoff. Es bleibe dem Team aber noch genügend Zeit einen adäquaten Ersatz zu finden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung