Joachim Löw nominiert den DFB-Kader für San Marino und Italien

Überraschung! Löw nominiert drei Neue

Von SPOX
Freitag, 04.11.2016 | 12:53 Uhr
Joachim Löw sorgte erneut für eine Überraschung
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Joachim Löw sorgt mit seiner Nominierung für die abschließenden Länderspiele 2016 erneut für eine Überraschung. Wolfsburgs Yannick Gerhardt wird zum ersten Mal eingeladen. Serge Gnabry und Benjamin Henrichs könnten ebenfalls ihr Debüt feiern.

Wie schon im Vorfeld angekündigt, könnte Löw gegen San Marino und Italien experimentieren. Mit Gerhardt, Gnabry und Henrichs sind drei "Frischlinge" im Kader der deutschen Nationalmannschaft. Mit Mario Gomez kehrt ein echter Stoßstürmer zurück in den DFB-Kader.

Nicht mit dabei ist, wie schon in den vergangenen Tagen spekuliert, Mesut Özil. Toni Kroos und Sami Khedira erhalten nach dem Spiel gegen San Marino eine Pause und stehen gegen Italien nicht zur Verfügung. "Eine Winterpause wie in der Bundesliga haben die Spieler in den internationalen Topligen in dieser Form nicht. Daher ist es gut, in Einzelfällen gerade diesen Spielern, die sowohl im Verein als auch bei uns regelmäßig spielen, auch mal eine Pause einzuräumen", sagte Löw

"Das letzte Qualifikationsspiel des Jahres nehmen wir genauso ernst wie die drei Partien zuvor. In San Marino einen klaren Sieg einzufahren und die Tabellenführung in unserer Gruppe zu bestätigen und auszubauen, ist die klare Pflichtaufgabe", äußerte sich Löw zu den bevorstehenden Aufgaben.

Experimente schon in der WM-Quali sind dennoch nicht ausgeschlossen: "Gleichzeitig wollen wir jungen Spielern immer wieder auch eine Chance geben, sich bei uns zu zeigen. Jetzt wollen wir Serge Gnabry, Yannick Gerhardt und Benjamin Henrichs sehen, die wir ja auch aus der U 21 kennen. Ihre guten Leistungen in den letzten Monaten haben wir registriert."

Leroy Sane, Andre Schürrle und Antonio Rüdiger sind nach ihren langen Verletzungen noch keine Option. Sane wird bei der U21 zum Einsatz kommen.

Der gesamte Kader für Italien und San Marino

Torhüter: Bernd Leno, Manuel Neuer, Marc-André ter Stegen

Abwehr: Jerome Boateng, Yannick Gerhardt, Jonas Hector, Benjamin Henrichs, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Joshua Kimmich, Shkodran Mustafi, Sebastian Rudy, Jonathan Tah

Mittelfeld: Julian Brandt, Serge Gnabry, Leon Goretzka, Ilkay Gündogan, Sami Khedira, Toni Kroos, Max Meyer, Thomas Müller, Julian Weigl

Angriff: Mario Gomez, Mario Götze, Kevin Volland

Alles zur Nationalmannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung