Fussball

EM-Kader muss bis 31. Mai stehen

SID
Jogi Löw kann seine Kandidaten nur noch dreimal in Aktion erleben
© getty

Bundestrainer Joachim Löw hat bis zur endgültigen Nominierung seines Kaders für die EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) nur noch drei Länderspiele. Nach den Klassikern zum Auftakt des Euro-Jahres am 26. März in Berlin gegen England (20.45 Uhr) und drei Tage später in München gegen Italien (20.45 Uhr) trifft der Weltmeister am 29. Mai in Augsburg auf die Slowakei.

Zwei Tage später muss Löw sein 23 Mann starkes Aufgebot der UEFA bekannt geben.

Die EM-Generalprobe bestreitet die DFB-Elf am 4. Juni in Gelsenkirchen gegen Ungarn. Die Vorbereitung auf das Turnier beginnt am 23. Mai, zwei Tage nach dem DFB-Pokalfinale, mit dem Trainingslager in Ascona (bis 3. Juni).

Nach zwei freien Tagen im Anschluss an das Duell mit Ungarn bezieht die Auswahl am 7. Juni ihr EM-Quartier in Evian-les-Bains am Genfer See. Der Weltmeister spielt bei der Endrunde in Frankreich in der Gruppenphase gegen die Ukraine (12. Juni in Lille), Polen (16. Juni in St. Denis) und Nordirland (21. Juni in Paris).

Alles zum DFB-Team

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung