Didier Deschamps mit großem Respekt für DFB-Elf

"Deutschland hat großen Vorsprung"

SID
Montag, 10.11.2014 | 12:18 Uhr
Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschmaps zollt dem DFB-Team großen Respekt
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hat gewaltigen Respekt vor dem Weltmeister und sieht seine Equipe Tricolore leistungsmäßig deutlich dahinter. "Deutschland hat noch einen großen Vorsprung", sagte der Weltmeister von 1998 "fifa.com".

Deschamps begründet die herausragende Stellung der deutschen Elf vor allem mit ihrer Erfahrung.

"Auf dem Weg zum WM-Titel ist Deutschland seit 2006 immer mindestens ins Halbfinale der großen Turniere gekommen. Das sind acht Jahre! Der Großteil der Spieler, die das Finale in Brasilien bestritten haben, spielt seit mindestens sechs Jahren zusammen. Sie haben zusammen viel erlebt und Erfahrung gesammelt", sagte der einstige Mittelfeldspieler, der mit Frankreich 2000 auch den EM-Titel gewonnen hatte.

Frankreich kein Titelfavorit

Für die Europameisterschaft 2016 im eigenen Land schätzt er seine Mannschaft als "durchaus wieder konkurrenzfähig" ein. Mehr aber auch nicht.

"Daraus Titelchancen abzuleiten ... dazu haben Mannschaften wie Deutschland, die Niederlande und Spanien noch einen zu großen Vorsprung vor uns". Bei der WM in Brasilien war Frankreich im Viertelfinale durch ein 0:1 gegen Deutschland ausgeschieden.

Die EM-Quali-Gruppen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung