Deutsches 7:1 sorgt für TV-Rekord

SID
Mittwoch, 09.07.2014 | 10:00 Uhr
Nicht nur im Stadion waren die deutschen Fans voller Begeisterung für ihre Mannschaft
© getty

Der historische 7:1-Triumph der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im WM-Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien hat für einen Zuschauerrekord im deutschen Fernsehen gesorgt.

Im Schnitt verfolgten 32,57 Millionen Fans am Dienstagabend ab 22.00 Uhr im "ZDF" den Einzug der deutschen Mannschaft ins Endspiel am Sonntag in Rio de Janeiro.

Nie zuvor in der deutschen Fernsehgeschichte hatten mehr Menschen hierzulande ein Ereignis vor den TV-Geräten verfolgt. Die alte Bestmarke stammte vom Halbfinale der WM 2010 in Südafrika. 31,10 Millionen Zuschauer hatten vor vier Jahren das 0:1 gegen Spanien verfolgt.

Der Kantersieg gegen Brasilien bescherte dem Zweiten einen Marktanteil von 87,8 Prozent. Dieser Wert lag hauchdünn unter dem des WM-Endspiels 1990 (87,9), als Deutschland gegen Argentinien seinen dritten WM-Titel gewann.

Das DFB-Team im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung