Comeback noch im April?

Khedira: "In Top-Verfassung zur WM"

SID
Montag, 31.03.2014 | 11:55 Uhr
Sami Khedira kann nach seiner schweren Verletzung Mitte November schon wieder lachen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Sami Khedira ist viereinhalb Monate nach seiner schweren Kreuzband-Operation auf den Platz zurückgekehrt und hat damit die großen Hoffnungen von Bundestrainer Joachim Löw auf eine WM-Teilnahme in Brasilien genährt.

"Ich will die Erwartungen nicht zu hoch hängen. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich in Top-Verfassung zur WM gehen werden", sagte der Mittelfeldstar von Real Madrid im "kicker".

Er sei "froh, wieder auf dem Platz trainieren zu können. Ich fühle mich wieder mehr wie ein Fußballer. Es ist, wie wenn man nach Hause kommt", fügte der 26-Jährige auf der Homepage der Königlichen an.

Er denke, mit seiner Rehabilitation "fast am Ende zu sein". In zwei bis drei Wochen will er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen: "Das motiviert mich weiterzukämpfen."

"Ich fühle mich sicher"

Khedira hatte im vergangenen November beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Italien (1:1) einen Kreuzbandriss im Knie erlitten.

Seitdem gibt es für den früheren Stuttgarter nur ein Ziel: rechtzeitig bis zur WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) wieder fit zu sein. Er habe wieder Vertrauen in sein Knie, "ich fühle mich sicher, es geht gut", sagte Khedira nach seinen ersten (Schuss-)Versuchen auf dem Platz.

Comeback noch im April?

Der Nationalspieler bereitet sich derzeit in Sizilien mit einem Reha- und Fitnesscoach sowie einem Physiotherapeuten in einem "persönlichen Trainingslager" auf sein Comeback vor. Das könnte es bei optimalem Heilungsverlauf am 26. April im Spiel gegen CA Osasuna geben. Da die Saison in der Primera Division erst am 17. Mai endet, hätte Khedira noch einige Gelegenheiten, um Spielpraxis für die WM zu sammeln.

Das Trainingslager der DFB-Auswahl in Südtirol startet am 21. Mai. Geplant sind zudem vor der WM noch die Länderspiele gegen Kamerun in Mönchengladbach (1. Juni) und Armenien in Mainz (6. Juni).

Sami Khedira im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung