Comeback noch im April?

Khedira: "In Top-Verfassung zur WM"

SID
Montag, 31.03.2014 | 11:55 Uhr
Sami Khedira kann nach seiner schweren Verletzung Mitte November schon wieder lachen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Live
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Sami Khedira ist viereinhalb Monate nach seiner schweren Kreuzband-Operation auf den Platz zurückgekehrt und hat damit die großen Hoffnungen von Bundestrainer Joachim Löw auf eine WM-Teilnahme in Brasilien genährt.

"Ich will die Erwartungen nicht zu hoch hängen. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich in Top-Verfassung zur WM gehen werden", sagte der Mittelfeldstar von Real Madrid im "kicker".

Er sei "froh, wieder auf dem Platz trainieren zu können. Ich fühle mich wieder mehr wie ein Fußballer. Es ist, wie wenn man nach Hause kommt", fügte der 26-Jährige auf der Homepage der Königlichen an.

Er denke, mit seiner Rehabilitation "fast am Ende zu sein". In zwei bis drei Wochen will er wieder ins Mannschaftstraining einsteigen: "Das motiviert mich weiterzukämpfen."

"Ich fühle mich sicher"

Khedira hatte im vergangenen November beim Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft in Italien (1:1) einen Kreuzbandriss im Knie erlitten.

Seitdem gibt es für den früheren Stuttgarter nur ein Ziel: rechtzeitig bis zur WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) wieder fit zu sein. Er habe wieder Vertrauen in sein Knie, "ich fühle mich sicher, es geht gut", sagte Khedira nach seinen ersten (Schuss-)Versuchen auf dem Platz.

Comeback noch im April?

Der Nationalspieler bereitet sich derzeit in Sizilien mit einem Reha- und Fitnesscoach sowie einem Physiotherapeuten in einem "persönlichen Trainingslager" auf sein Comeback vor. Das könnte es bei optimalem Heilungsverlauf am 26. April im Spiel gegen CA Osasuna geben. Da die Saison in der Primera Division erst am 17. Mai endet, hätte Khedira noch einige Gelegenheiten, um Spielpraxis für die WM zu sammeln.

Das Trainingslager der DFB-Auswahl in Südtirol startet am 21. Mai. Geplant sind zudem vor der WM noch die Länderspiele gegen Kamerun in Mönchengladbach (1. Juni) und Armenien in Mainz (6. Juni).

Sami Khedira im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung