Qualifikation für Olympia 2016

U 21 kämpft um Tabellenspitze

SID
Donnerstag, 10.10.2013 | 11:46 Uhr
Die U21 steht gegen Montenegro vor ihrer bislang schwierigsten Aufgabe
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Auf Weg zum olympischen Fußball-Turnier 2016 steht die "neue" deutsche U 21 vor ihrer bislang schwierigsten Aufgabe. Die Mannschaft von Hrubesch trifft am Freitag auf Montenegro (Fr., 18.15 im LIVE-TICKER).

Hrubesch erwartet ein "tief stehendes Team", das der deutschen Mannschaft "über Konter Probleme bereiten" wolle.

Gleich doppelt umstellen muss der Trainer auf der Sechser-Position: Sowohl Moritz Leitner (VfB Stuttgart) als auch Leon Goretzka (Schalke 04) fallen verletzt aus. Beginnen werden wohl Emre Can (Bayer Leverkusen) und Johannes Geis (Mainz 05).

Ausgeglichener Kader

"Wir haben einen ausgeglichenen Kader. Unser Vorteil ist es, Positionen fast gleichwertig zu besetzen, da die Spieler in ihren Vereinen Spielpraxis haben", sagte Hrubesch bei "DFB-TV". Das Tor wird wieder Marc-André ter Stegen von Borussia Mönchengladbach hüten, da Konkurrent Bernd Leno (Bayer Leverkusen) ebenfalls verletzt absagte.

Ziel seien die Siege drei und vier der EM-Qualifikation, sagte Hrubesch mit Blick auf das folgende Duell mit den Färöer am Dienstag in Kassel. "Wir wollen an die ersten Begegnungen anknüpfen und beide Spiele klar für uns bestimmen. Wir gehen weiter Schritt für Schritt den Weg in Richtung Olympia." Dafür muss zunächst die Qualifikation für die EM 2015 in Tschechien gelingen, dort geht es um drei Plätze für die Sommerspiele in Rio de Janeiro.

Montenegriner hochmotiviert

Gegner Montenegro, erst seit 2007 Mitglied der UEFA, geht hochmotiviert in die Begegnung. "Das ist das größte Spiel in unserer Länderspielkarriere", sagte Stürmer Stefan Mugosa, mit drei Toren erfolgreichster Spieler der Gäste: "Ich kann es nicht erwarten, gegen eine der größten Fußballnationen zu spielen. Es wird fantastisch, mit zukünftigen deutschen Stars wie Kevin Volland, Erik Durm oder anderen auf dem Platz zu stehen."

Die voraussichtliche deutsche Aufstellung: ter Stegen (Borussia Mönchengladbach) - Durm (Borussia Dortmund), Ginter (SC Freiburg), Mustafi (Sampdoria Genua), Plattenhardt (1. FC Nürnberg) - Can (Bayer Leverkusen), Geis (Mainz 05) - Volland (1899 Hoffenheim), Younes (Borussia Mönchengladbach), Schulz (Hertha BSC) - P. Hofmann (FC Ingolstadt)

Die WM-Quali im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung