Nach Kritik an Mats Hummels nach Paraguay-Spiel

Watzke will Löw "ganz genau" verfolgen

SID
Dienstag, 01.10.2013 | 11:29 Uhr
Hans-Joachim Watzke will ab sofort Löw ganz genau auf die Finger schauen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vom Borussia Dortmund will künftig "ganz genau" hinschauen, ob die Spieler des BVB von Bundestrainer Joachim Löw fair behandelt werden.

"Wir möchten, dass sich bei uns nicht das Gefühl bildet oder sogar verstärkt, dass unsere Spieler eine geringere Wertschätzung und weniger Schutz in der Öffentlichkeit seitens des Bundestrainers erfahren als die Spieler von Bayern, Real Madrid oder Arsenal", sagte der 54-Jährige der "Sport Bild".

SPOX goes Tumblr! Werde Insider und wirf einen Blick hinter die Kulissen

Er sei durch Hinweise von Fans für dieses Thema sensibilisiert worden, berichtete Watzke. "Mir sagen viele Menschen: Warum lasst ihr euch das gefallen, dass immer eure Spieler kritisiert und nicht geschützt werden? Dadurch habe ich das Thema auf den Schirm bekommen. Wir werden uns nun ganz genau anschauen und verfolgen, ob es Unterschiede in der Bewertung gibt. Oder ob es sich um subjektive Eindrücke handelt."

Kritik von Mats Hummels

BVB-Innenverteidiger Mats Hummels, scharf kritisiert nach dem 3:3 gegen Paraguay, hatte dem Gefühl, unter besonderer Beobachtung zu stehen, Ausdruck verliehen. "Ich glaube schon, dass ich mir mein Standing härter erarbeiten muss als andere", sagte Hummels dem "kicker": "Ich musste trotz guter Leistungen im Verein lange warten, um auch nominiert zu werden und zu spielen."

Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hat Hummels am Montagabend widersprochen. "Wir behandeln alle Spieler gleich, da spielt es überhaupt keine Rolle, aus welchen Vereinen sie kommen. Darüber habe ich auch schon mit Michael Zorc gesprochen", sagte Bierhoff bei "Sport1": "Ein Lagerdenken gibt es nicht bei der Nationalmannschaft, da sitzen Spieler von Dortmund, Schalke und Bayern beim Abendessen oder Kartenspielen am gleichen Tisch."

Mats Hummels im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung