DFB-Team

Löw lenkt im Fall Kuranyi ein: "Reden über ihn"

SID
Samstag, 10.04.2010 | 19:06 Uhr
Jochim Löw (r.) verbannte Kuranyi 2008 aus der Nationalmannschaft. Darf er jetzt zurück?
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bundestrainer Joachim Löw hat Kevin Kuranyi Hoffnung auf eine Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika gemacht.

"Wir drei Trainer (Löw, Assistent Flick, Torwarttrainer Köpke) und Urs Siegenthaler (Chefscout des DFB) treffen uns ab Montag für drei Tage im Schwarzwald, um über viele Dinge zu sprechen - auch über personelle. Wir werden sicherlich über Kuranyi reden, das Thema Kuranyi ist ja vorhanden. Wir werden das besprechen", sagte Löw der "Bild am Sonntag" und deutete damit im Fall Kevin Kuranyi eine Wende an.

Entscheidung vor der Nominierung

Bislang hatte Löw immer kategorisch ausgeschlossen, dass der Schalker Torjäger, der bislang 18 Saison-Treffer auf seinem Konto hat, in seiner Amtszeit überhaupt noch einmal ein Länderspiel bestreitet.

Nachdem aber viele Experten wie Franz Beckenbauer oder auch Schalke-Trainer Felix Magath dem Bundestrainer eine Begnadigung nahegelegt hatten, scheint bei dem 50-Jährigen ein Sinneswandel vonstatten zu gehen.

"Es ist nicht der Zeitpunkt, jetzt öffentlich darüber zu reden. Wir diskutieren intern und werden rechtzeitig eine Entscheidung bekannt geben. So wie bei anderen Spielern auch. Aber es ist klar, dass wir die Entscheidung bei Kuranyi vor dem 6. Mai treffen werden.

Also nicht erst am Tag der WM-Nominierung", sagte der Bundestrainer, der am 6. Mai in Stuttgart sein vorläufiges WM-Aufgebot bekannt gibt.

Kuranyi seit 2008 ohne Länderspiel

Unter der Woche hatte DFB-Teammanager Oliver Bierhoff noch eine schnelle Lösung im Fall Kuranyi ausgeschlossen. "Wir können und wollen nicht auf jede Spekulation um Personalien reagieren", sagte Bierhoff und verwies darauf, dass Löw bis zum 6. Mai Zeit habe, Entwicklungen zu beobachten und entsprechend zu reagieren.

Kuranyi wird seit seiner Flucht aus dem Dortmunder Stadion im Oktober 2008 während des WM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Russland (2:1) von Löw nicht mehr berücksichtigt.

Der Torjäger hatte sich für sein Verhalten mehrmals in der Öffentlichkeit entschuldigt, war bei Löw bislang aber immer auf taube Ohren gestoßen.

"Ich würde mich über eine zweite Chance freuen. Was der Bundestrainer gesagt hat, habe ich auch nur aus den Medien erfahren. Ich hatte noch keinen Kontakt zu Löw", sagte Kuranyi.

Bierhoff verteidigt Löw im Fall Kuranyi

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung