Mittwoch, 23.11.2016
wird geladen
RoundupRostov - FCBBMG - CityStimmenNotenDiashow

Champions League, 5. Spieltag

Atleti sichert Gruppensieg - Remis im Topspiel

Nach der frühen Bayern-Pleite in Russland sichert sich Atletico Madrid den Gruppensieg. Der FC Arsenal und Paris Saint-Germain trennen sich Unentschieden, die Franzosen gewinnen allerdings den direkten Vergleich. Lionel Messi sorgt für einen ungefährdeten Barca-Sieg in Schottland. Das Spektakel des Tages gab es bereits früh am Abend in der Türkei, wo Besiktas einen 0:3-Rückstand gegen Benfica aufholen konnte.

Gruppe A

FC Arsenal - Paris St. Germain 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 Cavani (18.), 1:1 Giroud (45.+1/FE), 2:1 Verratti (60./ET), 2:2 Lucas (77.)

  • Beide Mannschaften spielten konsequent nach vorne, ließen deutlich erkennen, dass sie sich den vorzeitigen Gruppensieg sichern wollten. PSG bestimmte über weite Strecken des ersten Durchgangs, während Arsenal in Hälfte zwei etwas mehr Zugriff auf die Begegnung bekam.
  • Kleiner England-Fluch: Paris konnte erst ein Pflichtspiel auf englischem Boden gewinnen. Im März dieses Jahres bezwang der Meister den FC Chelsea an der Stamford Bridge mit 2:1.
  • Für Grzegorz Krychowiak läuft es weiterhin noch nicht rund bei seinem neuen Klub. Der Pole, der im Sommer vom FC Sevilla nach Paris gewechselt war, verlor zunächst den Ball in der eigenen Hälfte und agierte bei seinem Wiedergutmachungs-Versuch unglücklich im Strafraum. Den fälligen Foulelfmeter versenkte Olivier Giroud.
  • Edinson Cavani, Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:0, hätte die zweite Hälfte eigentlich nicht erleben dürfen. Kurz vor der Pause schlug der Uruguayer Gegenspieler Aaron Ramsey mit der Faust aufs Kinn.

Ludogorez Rasgrad - FC Basel 0:0

  • Beide Teams hatten schon vor der Partie keine Chance mehr ins Achtelfinale einzuziehen. Somit ging es nur noch um den dritten Rang in der Tabelle und das Überwintern zumindest in der Europa League.
  • Wirklich verdient hatte den Verbleib im internationalen Geschäft nach der schwachen Partie keine der beiden Mannschaften. Torgefährliche Situationen konnten weder die Bulgaren noch die Schweizer generieren.
  • Mohamed Elyounoussi bot sich zehn MInuten vor Schluss die Riesenchance alleine vor dem Torhüter die Begegnung zu entscheiden. Doch Vladislav Stoyanov konnte den unplatzierten Schuss entschärfen.
  • Durch das 0:0 bleibt Ludogorets auf dem dritten Rang. Im Hinspiel trennten sich die Mannschaften 1:1. Das Auswärtstor gibt damit den Ausschlag zugunsten der Bulgaren.

Gruppe A: Schlagabtausch im Emirates

Gruppe B: Irres Duell zwischen Besiktas und Benfica

Gruppe C: Barcelona gnadenlos - City mit Remis

Gruppe D: Bayern patzen - Atletico schnappt sich Gruppensieg

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.