Fussball

Atletico-Präsident reagiert auf Ronaldo-Geste: "Er hat nur drei CL-Titel"

Von SPOX
Cristiano Ronaldo hat beim Spiel gegen Atletico für Aufsehen gesorgt.

Atletico Madrids Präsident Enrique Cerezo hat mit einer kuriosen Spitze auf die Provokationen von Juventus-Superstar Cristiano Ronaldo reagiert, der nach der 0:2-Niederlage der Turiner im Achtelfinal-Hinspiel bei Atletico trotzig gesagt hatte, dass er bereits fünfmal und die Colchoneros noch nie die Champions League gewonnen haben.

"Er hat nicht fünf Champions-League-Titel gewonnen, sondern nur drei", sagte Cerezo dem italienischen Radiosender Radio Crc und fügte kryptisch an: "Er hat die zwei gegen uns nicht gewonnen. Wer diese Finals gewonnen hat, erzähle ich Ihnen im nächsten Interview."

Cerezo spielte damit auf die CL-Endspiele zwischen Atletico und Real Madrid in den Jahren 2014 und 2016 an. Im ersten Finale 2014 hatte Real mit 4:1 nach Verlängerung gewonnen, erst in der dritten Minute der Nachspielzeit hatte ein Tor von Sergio Ramos die Königlichen in selbige gerettet. 2016 gewann Real nach Elfmeterschießen, Ronaldo verwandelte seinerzeit den entscheidenden Versuch.

Vergangenen Sommer war der 34-jährige Portugiese für 117 Millionen Euro von Real zu Juve gewechselt. Die Bianconeri will Ronaldo unbedingt zum ersten Champions-League-Titel seit 1996 führen, nach dem 0:2 im Achtelfinal-Hinspiel bei Atletico brauchen die Italiener jedoch einen Kraftakt, um doch noch ins Viertelfinale einzuziehen.

Neben 2014 und 2016 hatte Ronaldo die Königsklasse mit Madrid auch 2017 und 2018 gewonnen. Zudem sicherte er sich den Henkelpott im Jahr 2008 mit Manchester United.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung