Jürgen Klopp rechnet mit Sergio Ramos ab: "Rücksichtslos und brutal"

Von SPOX
Samstag, 28.07.2018 | 12:41 Uhr
Jürgen Klopp hat sich mehr als 60 Tage nach dem Champions League Finale zu den Vorfällen zwischen Sergio Ramos, Mohamed Salah und Keeper Loris Karius geäußert.
© getty

Jürgen Klopp hat sich erstmals öffentlich zu den Geschehnissen im Champions-League-Finale zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid geäußert und Real-Kapitän Sergio Ramos scharf kritisiert.

"Wenn man sich die Szene anschaut und es nicht mit Real hält, dann war es rücksichtslos und brutal", stellte Klopp auf der Pressekonferenz vor der ICC-Partie gegen Manchester United fest. "Es war rücksichtslos. Ich glaube nicht, dass sich Mo in so einer Situation immer verletzt, es war ein wenig unglücklich."

Rund zwei Monate nach der 1:3-Niederlage im Champions-League-Finale kann Klopp den Spielverlauf noch immer nicht glauben: "Ich weiß nicht, ob wir so etwas noch einmal erleben werden. Den Torwart mit dem Ellbogen angehen, den besten Torschützen wie ein Wrestler abräumen und dann das Spiel gewinnen. Das ist die Geschichte des Spiels gewesen."

Klopp über Ramos: "Er tat so, als wäre das alles normal"

Auch die spöttischen und verharmlosenden Aussagen von Ramos in Richtung Loris Karius und der Reds nach dem Spiel kamen bei Klopp alles anders als gut an: "Er tat so, als wäre das alles normal gewesen. Das ist es aber nicht. Es ist, als ob wir, die ganze Welt, akzeptieren, dass Du jede Waffe einsetzt, um ein Spiel zu gewinnen."

Ramos hatte im Nachgang des Finals gesagt, dass Salah mit mit Schmerzmitteln auch hätte weiterspielen können. "Ich habe das schon ein paar Mal selbst gemacht", so Ramos.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung