Champions League: Geldsegen für Bayern wegen schlechtem deutschen Abschneiden

Von SPOX
Freitag, 08.12.2017 | 11:05 Uhr
Der FC Bayern München ist der einzige deutsche Vertreter in der K.o.-Phase der Champions League
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Bayern München ist als einziger deutscher Vertreter im Achtelfinale der Champions League und profitiert vom schlechten Abschneiden der anderen deutschen Teams in den europäischen Wettbewerben.

Wie die Bild vermeldet, haben die Bayern mit dem Einzug ins Achtelfinale eine Summe von 29 Millionen Euro sicher. In der vergangenen Saison nahm Bayern München noch 23 Millionen Euro ein - und dies nach dem Ausscheiden im Viertelfinale gegen Real Madrid.

Der Grund ist einfach: Die Münchner müssen ihre Einnahmen in dieser Saison nach dem Quali-Aus der TSG 1899 Hoffenheim nur mit zwei anderen Klubs teilen.

Sollte das Team von Jupp Heynckes bis ins Finale kommen, wären insgesamt maximal 33 Millionen Euro möglich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung