Hoffe-Aus: Millionen für FCB, BVB und RB

SID
Donnerstag, 24.08.2017 | 16:00 Uhr
Das Aus von Hoffenheim gegen Liverpool ist für drei Deutsche Teilnehmer Millionen wert
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Das Ausscheiden von 1899 Hoffenheim in den Playoffs zur Champions League ist für die drei deutschen Teilnehmer an der Königsklasse Millionen wert. Hoffenheim verliert nicht nur die 15,7 Millionen Euro an fixem Startgeld sowie mögliche Prämien, die es bei einem Einzug in die Gruppenphase erhalten hätte.

Gleichzeitig wird der Anteil der Kraichgauer am sogenannten Marktpool von voraussichtlich 9,5 bis 10 Millionen Euro an den FC Bayern, RB Leipzig und Borussia Dortmund ausgeschüttet.

Im sogenannten Marktpool der UEFA für die Champions League befinden sich voraussichtlich rund 507 Millionen Euro. Dieses Geld wird später anteilig an die nationalen Verbände der teilnehmenden Mannschaften aufgeteilt - die jeweilige Summe richtet sich nach dem jeweiligen "Wert" des Fernsehmarktes der teilnehmenden Klubs. Der deutsche Anteil liegt bei etwa 68,4 Millionen Euro.

50 Prozent dieser Summe, also 34,2 Millionen Euro, wären bei einer Teilnahme von Hoffenheim an der Champions League im Verhältnis 40-30-20-10 entsprechend der Endplatzierung der abgelaufenen Bundesliga-Saison ausbezahlt worden. Jene 10 Prozent, die nun frei werden, gehen zu jeweils 5 Prozent an den FC Bayern und RB Leipzig. Das sind umgerechnet etwa 1,7 Millionen Euro mehr pro Klub.

FC Bayern hat 15,3 Millionen Euro sicher

Der FC Bayern hat damit aus dem Marktpool bereits 15,3 Millionen Euro sicher, RB Leipzig etwa 12 Millionen Euro. Borussia Dortmund etwa 6,9 Millionen Euro. Unter dieser drei Klubs werden nun auch die zweiten 34,2 Millionen Euro aufgeteilt - entsprechend ihrem Abschneiden im Verlauf der Champions League 2017/2018. Auch da hätte Hoffenheim noch einige Millionen einnehmen können, die nun an die drei Konkurrenten gehen.

Zum Vergleich: Von den etwas mehr als 68,3 Millionen Euro, die in der vergangenen Saison im deutschen Marktpool lagen, erhielt Borussia Mönchengladbach, das sich nach Platz vier in der Bundesliga über die Play-offs für die Champions League qualifizierte, insgesamt etwa 9,5 Millionen Euro aus dem Marktpool. Geld, das im Fall von 1899 Hoffenheim nun an die drei Konkurrenten geht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung