wird geladen
Fussball

Lahm: Arsenal stärker als in den letzten Jahren

Philipp Lahm absolvierte gegen den FC Ingolstadt sein 502. Pflichtspiel für den FC Bayern

Bayern Münchens Kapitän Philipp Lahm schätzt den FC Arsenal vor dem Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals (Mittwoch ab 20.45 Uhr im LIVETICKER) stärker ein als vor den letzten Spielen gegen die Gunners.

"Insgesamt machen sie einen besseren, konstanteren Eindruck als vor unseren letzten Duellen gegen sie", sagte Lahm nach dem 2:0-Auswärtssieg beim FC Ingolstadt in der Mixed Zone. Die Bayern trafen in den letzten vier Saisons der Königsklasse dreimal auf Arsenal (zweimal im Achtelfinale, einmal in der Gruppenphase).

Die grundlegende Situation, dass die Bayern als Gruppenzweiter zunächst vor heimischem Publikum antreten müssen, hält Lahm nicht zwingend für einen Nachteil, "weil auswärts jedes Tor enorm die Richtung verändern kann. Deshalb muss man im eigenen Stadion eine gute Ausgangslage schaffen und hat im Rückspiel - egal wie das Hinspiel ausgeht - immer noch alle Möglichkeiten."

Allerdings sei die Zielsetzung für das Hinspiel klar: "Natürlich wollen wir zu Hause gewinnen und dann nach London reisen, das wird aber keine einfache Aufgabe." Mit einem Augenzwinkern fügte Lahm an: "Die beste Ausgangslage ist ein Zu-Null-Sieg, aber da erzähle ich nichts Neues."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Neuer: Arsenal ist sehr ernst zu nehmen

Manuel Neuer stimmte seinem Kapitän im Eindruck zu und erwartet ebenfalls stärkere Gunners als in den letzten Jahren: "Das sehe ich auch so. Sie haben in der Liga zuletzt ein bisschen geschwächelt und hatten nicht immer einen Lauf, aber gerade am Anfang der Saison haben sie tolle Partien gezeigt. Einige Leute haben schon damit gerechnet, dass sie vielleicht Meister werden können. Sie sind sehr ernst zu nehmen, gerade über eine Distanz von zwei Spielen."

Wie schlagen sich die Bayern in der Liga? Jetzt auf LigaInsider checken!

Dass der späte Sieg beim FC Ingolstadt Rückschlüsse auf die Partie am Mittwoch in der Allianz Arena gegen Arsenal geben könne, verneinte Neuer unterdessen: "Wir wissen, dass es gegen Arsenal ein ganz anderes Spiel wird. Arsenal ist eine Mannschaft, die den Ball haben möchte, die spielen möchte. Bei Ingolstadt war es eher so, dass sie versucht haben, mit langen Bällen zu agieren und Standards herauszuholen. Deshalb ist es nicht zu vergleichen."

Bei der Pressekonferenz stimmte Trainer Carlo Ancelotti in diese Ansicht mit ein: "Der FC Arsenal ist ein anderes Team mit einem anderen Stil, aber es wird wichtig sein, die gleiche Einstellung, den gleichen Charakter und die gleiche Persönlichkeit wie heute zu zeigen."

Philipp Lahm im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung