FCB sahnte bei Champions-League-Prämien ab

FC Bayern kassierte über 64 Millionen Euro

SID
Dienstag, 01.11.2016 | 17:54 Uhr
Die Reise des FC Bayern endete letztes Jahr im Halbfinale gegen Atletico
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Bayern München hat in der vergangenen Champions-League-Saison mehr als 64 Millionen Euro von der UEFA erhalten. Der deutsche Rekordmeister, der im Halbfinale an Atlético Madrid scheiterte, war damit der mit Abstand am besten verdienende Klub aus der Bundesliga. Dies gab die UEFA am Dienstag bekannt. Einnahmekrösus war Halbfinalist Manchester City (83,8).

Der im Viertelfinale am späteren Sieger Real Madrid (80,0 Millionen) gescheiterte VfL Wolfsburg nahm 50,2 Millionen ein. Deutlich weniger Geld verdienten Borussia Mönchengladbach (27,1) sowie Bayer Leverkusen (26,6), die nach der Gruppenphase ausgeschieden waren. Bayer nahm allerdings in der Europa League (Aus im Achtelfinale) noch einmal weitere 2,6 Millionen Euro an Prämien ein.

Im Vergleich zur Königsklasse fielen die ausgezahlten Prämien an die Europa-League-Starter deutlich geringer aus. Viertelfinalist Borussia Dortmund nahm auf diesem Wege 14,2 Millionen Euro ein, Schalke 10,0 Millionen und der FC Augsburg 9,1 Millionen (jeweils Aus in der Zwischenrunde).

Manchester City generiert meiste Einnahmen

Die Einnahmen der Bayern, die in der Geldrangliste Platz acht belegen, setzten sich wie folgt zusammen: Antrittsprämie (12,0 Millionen Euro), Leistungsprämie Gruppenphase (8,0), Achtelfinaleinzug (5,5), Viertelfinaleinzug (6,0), Halbfinaleinzug (7,0) und Marktpool-Ausschüttung (25,851) - insgesamt exakt 64,391 Millionen Euro.

ManCity kassierte allein aus dem Marktpool, bei dessen Ausschüttung unter anderem der Wert des heimischen TV-Marktes berücksichtigt wird, 46,921 Millionen Euro. Der italienische Meister Juventus Turin, der bereits im Achtelfinale am FC Bayern gescheitert war, nahm dank des insgesamt höchsten Anteils am Marktpool (52,932) unter dem Strich 76,2 Millionen Euro ein - höhere Einkünfte hatten allein ManCity und Real.

Insgesamt verteilte die UEFA 1,345 Milliarden Euro an Prämien an die 32 teilnehmenden Vereine der Champions League sowie die zehn im Play-off ausgeschiedenen Klubs (315 mehr als 2014/15). In der Europa League (insgesamt 411,1 Millionen Euro) lag ein Plus von 240 Millionen vor.

Alle Infos zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung