Klaus Allofs über das Hinspiel

Sieg gegen Real gut fürs Image

SID
Dienstag, 12.04.2016 | 14:13 Uhr
Klaus Allofs und der VfL Wolfsburg könnten in das Champions League-Halbfinale einziehen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Manager Klaus Allofs vom VfL Wolfsburg hat vor dem Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale (20.45 Uhr im LIVETICKER) erneut unterstrichen, warum das 2:0 im Hinspiel gegen Real Madrid so wichtig für die Niedersachsen war. "Das wird weltweit wahrgenommen. Klar, dass das für Furore sorgt. Da schaut man schon mal auf die Landkarte, um zu sehen, wo Wolfsburg liegt", sagte Allofs der Sport Bild.

Für die Bekanntheit und das Image des Vereins "haben wir damit schon etwas geleistet", betonte Allofs. Das zahle sich aus, da sich Hauptsponsor VW nach der Abgas-Affäre dazu entschlossen hat, beim VfL weiter wie bisher zu investieren.

"Da gibt es keine anderen Signale. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass in Zukunft der Markenwert des VfL Wolfsburg weiter steigt und als noch höherwertig angesehen wird", sagte Allofs.

Alle Infos zum VfL Wolfsburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung