Gemischte Gefühle bei den Bayern

SID
Dienstag, 16.09.2014 | 13:38 Uhr
Pep Guardiola erwartet mit ManCity einen harten Brocken
© getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
Bundesliga
MiJetzt
FCB - KÖL: Alle Highlights vom Mittwoch
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premiership
Hearts – Hibernian

Der Titel in der Champions League "ist möglich", versichert Matthias Sammer, doch tatsächlich beginnt der Kampf um die Krone in der Königsklasse für den FC Bayern zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt. "Wir müssen die Vorrunde überstehen - das wird eine schwierige Aufgabe", gesteht der Sportvorstand der Münchner vor dem Auftakt am Mittwoch gegen den englischen Meister Manchester City (20.45 Uhr im LIVE-TICKER).

Zu allem Überfluss halten die personellen Probleme bei den Münchnern an. Am Dienstag teilte Trainer Pep Guardiola mit, dass Franck Ribéry nach seinem Comeback am Samstag gegen den VfB Stuttgart (2:0) erneut ausfällt. "Er kann nicht spielen", sagte er. Ribery laboriert wieder an seinen Problemen mit der Patellasehne im linken Knie. Er hatte bereits am Sonntag nicht trainiert und am Montag das Training abbrechen müssen.

Die Nachwirkungen der WM, zahlreiche Leistungsträger verletzt oder angeschlagen, von der Bestform trotz eines starken Xabi Alonso noch weit entfernt - der deutsche Rekordmeister macht sich also eher mit gemischten Gefühlen denn mit breiter Brust auf den langen Weg zum Finale am 6. Juni 2015 in Berlin. "City ist in einer sehr guten Verfassung, der FC Bayern noch nicht", hat nicht nur Ehrenpräsident Franz Beckenbauer erkannt.

"Situation ist nicht optimal"

"Es ist einfach so. Die Situation ist nicht optimal, aber es hilft ja nichts", erklärte Kapitän Philipp Lahm am Tag vor dem Spiel achselzuckend. Aber, betonte er, er habe vor dem Auftakt "keine Sorge, keinen Bammel", denn: "Wir haben immer noch eine Mannschaft, die sehr, sehr viel Qualität hat." Lahm betonte sogar: "Wir zählen wieder zu den Mitfavoriten, auch wenn wir letztes Jahr im Halbfinale ausgeschieden sind."

Zunächst aber gilt es für den FC Bayern, die Vorrunde zu überstehen - und das wird schwierig genug. Neben den Citizens treffen die Münchner in der Gruppe E auf AS Rom und ZSKA Moskau. "Ich weiß nicht", sagte Sammer am Montagabend im Audi Sport Talk bei Sky, "ob es schon mal eine ausgeglichenere, bessere Gruppe gab." Für ihn ist daher klar: "Wir sind in einer schwierigen Situation, wir müssen kämpfen, müssen fighten und müssen stabil sein."

"Schwerste Gruppe von allen"

Ein guter Start würde helfen. "Das ist die schwerste Gruppe von allen", behauptet "Kaiser" Beckenbauer, und um die zu überstehen, "muss man die Heimspiele gewinnen". Schon ein Unentschieden, betonte Jerome Boateng, "ist nicht gut genug für uns." Trainer Guardiola ergänzte: "Natürlich wäre es gut, mit drei Punkten zu starten. Wir würden gerne zu den acht bis zehn Mannschaften gehören, die den Titel gewinnen können."

Die Bayern aber sind gewarnt vor ManCity. Am Wochenende holte der Meister des Fußball-Mutterlandes ein 2:2 beim FC Arsenal, in der vergangenen Saison verspielten die Münchner beim 2:3 gegen die "Light Blues" zu Hause beinahe den Gruppensieg. Aber auch Sammer signalisiert: Bangemachen gilt nicht! Er hält den Titel für möglich, "wir brauchen nicht darüber reden, dass die höchsten Ziele unsere Ansprüche sind".

Alonsos-Traum

Gefordert sind nun die Spieler, die gerade nicht verletzt sind. Wie Arjen Robben, der am Dienstag immerhin mittrainierte. Wie WM-Held Mario Götze. Oder Xabi Alonso. Der Spanier hat die Champions League bereits zweimal gewonnen: 2005 mit dem FC Liverpool, im Mai dann mit Real. Nach dem Niederländer Clarence Seedorf (1995 mit Ajax Amsterdam, 1998 mit Real, 2003 und 2007 mit dem AC Mailand) wäre er erst der zweite Spieler, der mit drei verschiedenen Klubs die Krone holt.

"Die Champions League mit Bayern zu gewinnen, wäre ein Traum", sagt Alonso. Angesichts der großen Probleme der Münchner ist es aber erst einmal nur das: ein Traum, zumal ManCity vom Ehrgeiz gepackt ist: Der FC Bayern, sagt der ehemalige Hamburger Bundesliga-Profi Vincent Kompany, sei einer der Top-3-Klubs in Europa, "es gibt nicht viele Mannschaften, die schwieriger zu spielen sind." Aber: "Ich denke auch, dass es an der Zeit ist, dass wir mal zu den Top Drei aufschließen.".

FC Bayern - Manchester City: Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung