Das CL-Viertelfinale

Spanische Nächte und Revanchegelüste

Von Marco Nehmer
Freitag, 21.03.2014 | 17:15 Uhr
Cristiano Ronaldo (r.) und Real scheiterten vergangene Saison im Halbfinale am BVB
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Losfee Luis Figo hat entschieden: Im Viertelfinale der Champions League kommt es zum spanischen Duell zwischen dem FC Barcelona und Atletico Madrid und der Neuauflage des 1999er-Endspiels zwischen dem FC Bayern und Manchester United. Real Madrid erwartet Borussia Dortmund, Paris St. Germain trifft auf den FC Chelsea. Die Stimmen, die Chancen, die Personallage.

FC Barcelona - Atletico Madrid (Hinspiel 1. April/Rückspiel 9. April)

Andoni Zubizarreta (Sportdirektor Barcelona): "Jeder Gegner wäre kompliziert geworden, Atletico Madrid ist eine der stärksten Mannschaften Europas."

Gabi (Kapitän Atletico): "Angesichts der Statistiken aus den letzten fünf Jahren ist Barcelona für mich der klare Favorit."

Das einzige nationale Duell in der Runde der letzten Acht findet zwischen Barca und Atletico statt. Die Favoritenrolle liegt bei den Katalanen, die 2011 zuletzt den Henkelpott gewannen und in den vergangenen beiden Jahren jeweils im Halbfinale scheiterten. In La Liga liegen die Rojiblancos und die Blaugrana aber nahezu gleichauf - Atletico rangiert mit einem Zähler mehr und dem besseren Torverhältnis sogar vor Barca auf Platz zwei.

Zudem dürfen die unter Diego Simeone den erfolgreichsten Fußball seit Jahren spielenden Hauptstädter das Rückspiel im heimischen Vicente Calderon bestreiten. Die Statistik allerdings spricht für Barca. Die letzte Niederlage gegen die Colchoneros datiert aus dem Februar 2010. Die meisten der folgenden Duelle gingen teils klar an die Katalanen.

Rechtzeitig zum Saisonendspurt kann sich Barca wieder auf Lionel Messi verlassen: Der Argentinier ist in Topform, knackte zuletzt mit jetzt 371 Treffern den fast 90 Jahre währenden Barca-Torrekord von Paulino Alcantara und netzte im Achtelfinale gegen Man City sowohl im Hin- als auch im Rückspiel.

Seite 1: FC Barcelona - Atletico Madrid

Seite 2: Manchester United - Bayern München

Seite 3: Real Madrid - Borussia Dortmund

Seite 4: Paris St. Germain - FC Chelsea

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung