Fehlt der Rückhalt bei Arsenal?

Ballack: "Özil wird nicht akzeptiert"

Von Tim Holzwarth
Donnerstag, 20.02.2014 | 13:44 Uhr
Manuel Neuer pariert den Elfmeter von Mesut Özil
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach seiner schwachen Leistung samt verschossenem Foulelfmeter beim 0:2 gegen den FC Bayern München im Champions-League-Achtelfinale wird die Kritik an Mesut Özil lauter. Michael Ballack hat sich nun kritisch über die Stellung und Akzeptanz Özils beim FC Arsenal geäußert.

"Mit seiner Qualität sollte er eigentlich unantastbar sein und im Team enorm viel bewirken. Aber es sieht so aus, als hätte er nicht die Akzeptanz der Mannschaft", sagte der frühere Kapitän des DFB-Teams bei "Sky Sports".

Nachdem Özil mit seinem Elfmeter an Manuel Neuer gescheitert war, fand der 25-Jährige im Angriffsspiel der Gunners nahezu nicht mehr statt. Teamkollege Mathieu Flamini versuchte zwischenzeitlich vergebens den Deutschen verbal wachzurütteln.

"Als er zu Arsenal kam, wurde aufgrund seiner Qualität so viel von ihm erwartet. Die ersten Spiele machte er einen guten Eindruck, spielte gut und fühlte sich wohl. Aber jetzt sieht er etwas verloren aus in dieser Mannschaft", analysierte Ballack.

Alles zu Arsenal - Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung