Heynckes: "Der Druck könnte nicht größer sein"

Von Christian Hüsch
Montag, 16.04.2012 | 11:52 Uhr
Jupp Heynckes nimmt seine Mannschaft vor dem Spiel gegen Real Madrid in die Pflicht
© Getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Am Dienstag steht für den FC Bayern München das Champions-League-Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid auf dem Programm (20.30 Uhr im LIVE-TICKER). Im "Kicker" sprach Bayern-Trainer Jupp Heynckes über den Gegner Madrid und die Chancen aufs "Finale Dahoam".

Nachdem die Münchner vor einer knappen Woche im direkten Duell gegen Borussia Dortmund die Meisterschaft verspielten, steigt die Angst vor einer zweiten Saison in Folge ohne Titel. Dementsprechend angespannt ist die Lage vor dem Champions-League Knaller bei Jupp Heynckes: "Der Druck könnte nicht größer sein", so der 66-Jährige im "Kicker".

Allerdings glaubt Heynckes nicht, dass der Meisterschafts-K.o. seiner Mannschaft einen nachhaltigen Knacks gegeben hat: "Wir werden die Kurve kriegen. Da habe ich keine Bedenken."

Heynckes nimmt Team in die Pflicht

Denn schließlich bietet das Duell mit Madrid eine große Chance, sich von den Negativerlebnissen der letzten Woche zu rehabilitieren und die Saison doch noch erfolgreich zu beenden: "Das muss die Mannschaft jetzt beweisen. Es gibt keine bessere Gelegenheit als gegen Real Madrid, als das Kräftemessen mit den Besten", nimmt Heynckes sein Team in die Pflicht.

Gleichzeitig sieht der Bayern Trainer jedoch Real als leichten Favorit, weshalb die Chancen aufs Endspiel "50-50" stünden.

Real "Ein Tor machen"

In Madrid träumt man hingegen schon vom Finale: "Meine Idee, mein Wunsch und mein Traum ist es, ein weiteres Finale zu spielen", äußerte Reals Xabi Alonso gegenüber der "Marca".

Allerdings weiß der Mittelfeldmann auch, dass der Weg dorthin schwierig wird: "Sowohl sie als auch wir haben ein großes Potenzial im Angriff. Wir sind zwei komplette Teams, wir mögen dynamischen Fußball und das schnelle Umschalten. Doch wir werden nicht vom Fußball des FC Bayern überrascht sein."

Laut Alonso müsse man versuchen, die "maximale Fehlerquote" zu minimieren und auswärts "ein Tor zu machen", um sich in eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel zu bringen.

Die Torjäger der Champions League

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung