Mögliche Bayern-Gegner stehen fest

Von SPOX
Mittwoch, 03.08.2011 | 22:46 Uhr
Rubin Kasan steht nach dem Sieg gegen Dinamo Kiew in der nächsten Qualifikationsrunde
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die möglichen Gegner des FC Bayern in der Playoff-Runde der Champions League stehen fest. Der Rekordmeister kann dabei auf Odense BK mit Stefan Wessels, den russischen Vertreter Rubin Kasan, Twente Enschede, den FC Zürich oder Udinese Calcio treffen. Die Auslosung findet morgen im schweizerischen Nyon statt (12 Uhr im LIVE-TICKER). Die Play-off-Spiele finden am 16./17. sowie 23./24. August statt, die Gruppenphase beginnt am 13. September. Alle Ergebnisse in der Übersicht.

RUBIN KASAN - Dinamo Kiew 2:1 (1:0) Hinspiel 2:0

Tore: 1:0 Dyadyun (19.), 2:0 Medwedew (88.), 2:1 Gusew (90.)

Der russische Vertreter Rubin Kasan steht in der Playoff-Runde zur Champions League. Gegen Dinamo Kiew setzte sich Kasan auch im Rückspiel mit 2:1 durch.

Wladimir Dyadyun brachte die Russen in der 16. Minute früh in Führung. Zwei Minuten vor dem Ende erhöhte Aleksei Medwedew auf 2:0. Oleg Gusew gelang in der Nachspielzeit nur noch Ergebniskosmetik.

 

MALMÖ FF - Glasgow Rangers 1:1 (0:1) Hinspiel 1:0

Tore: 0:1 Jelavic (29.), 1:1 Hamad (80.)

Überraschung in Malmö. Die Schweden schalten die Glasgow Rangers aus. Nachdem 1:0 im Hinspiel reichte Malmö ein 1:1 zuhause um den Einzug in die nächste Runde perfekt zu machen. In dem hitzigen Spiel gab es gleich drei Platzverweise.

Steven Whitaker (20.) und Madjid Bougherra (66.) sahen auf Seiten der Rangers die Rote Karte. Malmös Ricardinho (73.) musste ebenfalls vorzeitig mit Gelb-Rot duschen gehen.

Vaslui - TWENTE ENSCHEDE 0:0 Hinspiel 1:2

Tore: Fehlanzeige

Twente Enschede steht erwatungsgemäß in den Champions-League-Playoffs. Gegen den rumänischen Vertreter FC Vaslui langte den Niederländern ein torloses Unentschieden für den Einzug in die nächste Runde.

VIKTORIA PILSEN - Rosenborg Trondheim 3:2 (0:1) Hinspiel 1:0

Tore: 0:1 Lustig (45.), 1:1 Bakos (55.), 2:1 Kolar (60.), 2:2 Prica (77.), 3:2 Petrzela (78.)

Die nächste Überraschung ist perfekt. Der teschechische Meister Viktoria Pilsen hat sich gegen Rosenborg Trondheim durchgesetzt. Nach dem Auswärtserfolg im Hinspiel gewann Pilsen auch vor heimischer Kulisse mit 3:2.

Lustig brachte die Norweger kurz vor der Pause in Führung, aber Pilsen drehte die Partie binnen fünf Minuten. Auch den Ausgleich durch den Ex-Rostocker Prica konterte Petrzela nur eine Minute später.

FC ZÜRICH - Standard Lüttich 1:0 (0:0) Hinspiel 1:1

Tor: 1:0 Mehmedi (58.)

Der FC Zürich hat sich gegen die leicht favorisierten Lütticher durchgesetzt. Dabei profitierten die Schweizer von dem frühen Platzverweis von Yoni Buyens (22.). Admir Mehmedi erzielte in der 58. Minute das Tor des Tages.

Trabzonspor - BENFICA LISSABON 1:1 (1:1) Hinspiel 0:2

Tore: 0:1 Nolito (19.), 1:1 Paulo Henrique (31.)

Der türkische Vertreter und mögliche Bayerngegner Trabzonspor ist ausgeschiden. Benfica Lissabon reichte nach dem Hinspielerfolg ein Unentschieden in der Türkei. Die Portugiesen gingen in der 19. Minute durch Nolito in Führung.

Paulo Henrique erzielte zwar in der 31. Minute den Ausgleich, aber Trabznspor konnte nicht mehr nachlegen. Zudem verloren die Türken in der 58. Minute Adrian Mierzejewski durch eine Rote Karte.

Slovan Bratislava - APOEL NIKOSIA 0:2 (0:0) Hinspiel 0:0

Tore: 0:1 Almeida (58.), 0:2 Manduca (90.+3)

STURM GRAZ - Zestafoni 1:0 (0:0) Hinspiel 1:1

Tor: 1:0 Kienast (68.)

WISLA KRAKAU - Litex Lovetsch 3:1 (1:0) Hinspiel 2:1

Tore: 1:0, 2:0 Melikson (42./56./Elfm.), 2:1 Bodurow (68.), 3:1 Wilk (84.)

Partizan Belgrad - KRC GENK 1:1 (1:0) Hinspiel 1:2

Tore: 1:0 Tomic (40.), 1:1 Vossen (58./Elfm.)

DINAMO ZAGREB - HJK Helsinki 1:0 (0:0) Hinspiel 2:1

Tor: 1:0 Ibanez (90.)

NK Maribor - MACCABI HAIFA 1:1 (1:1) Hinspiel 1:2

Tore: 0:1 Vered (10.), 1:1 Tavares (32.)

Die Spiele vom Dienstag:

Panathinaikos - ODENSE BK 3:4 (1:1) Hinspiel 1:1

Shamrock Rovers -FC KOPENHAGEN 0:2 (0:1) Hinspiel 0:1

BATE BORISOV - Ekranas Panevezys 3:1 (2:1) Hinspiel 0:0

Die dritte Qualifikationsrunde im Überblick


 

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung