Fussball

Odense BK schaltet Panathinaikos aus

Von spox
Dienstag, 02.08.2011 | 23:30 Uhr
Ex-Bayern-Keeper Stefan Wessels spielt seit vergangener Saison bei Odense BK in Dänemark
© Getty

Der dänische Vize-Meister Odense BK hat auf dem Weg in die Champions League das favorisierte Panathinaikos aus Athen ausgeschaltet. In der dritten Runde der Qualifikation siegte das Team um den deutschen Torwart Stefan Wessels auswärts mit 4:3 (Hinspiel: 1:1) und könnte nun in den Playoffs auf den FC Bayern München treffen.

Der deutsche Keeper Stefan Wessels ist mit Odense BK der Champions-League-Gruppenphase einen weiteren Schritt näher gekommen.

Am Dienstagabend besiegte der dänische Vize-Meister den Favoriten Panathinaikos im Stadion Spyros Louis in Athen mit 4:3 (1:1) und zog damit nach dem 1:1 im Hinspiel in die vierte Qualifikationsrunde, das sogenannte Playoff, ein.

Odense dreht Spiel in Athen

Andreas Johansson brachte OB in Führung (12.), Panathinaikos schlug jedoch durch Jean-Alain Boumsong (35.) und Toche (50.) zurück und wäre mit dem 2:1 weiter gewesen.

Espen Ruud nährte mit seinem 2:2-Ausgleich die Hoffnungen der Dänen (58.), die in der Schlussphase durch Bashkim Kadrii (80.) und Hans Andreasen (88.) die Überraschung perfekt machten.

Auch Barissow und Kopenhagen weiter

Dass Wessels in der 95. Minute beim 3:4 durch Antonis Petropoulos noch mal hinter sich greifen musste, änderte daran nichts.

Neben Odense qualifizierten sich auch BATE Barissow durch ein 3:1 über die Litauer von FK Ekranas (Hinspiel: 0:0) und der FC Kopenhagen durch ein 2:0 bei den Shamrock Rovers/Irland (Hinspiel: 1:0) für die Playoffs.

Wer wird Bayern-Gegner?

Am Mittwoch kämpfen unter anderem die Glasgow Rangers, Rubin Kasan, Dynamo Kiew, Sturm Graz, Twente Enschede, der FC Zürich, Standart Lüttich, Trabzonspor und Benfica um das Playoff-Ticket.

Für den FC Bayern kommen nach dem Aus von Panathinaikos nach UEFA-Reglement nur noch Odense, Kiew oder Kasan, Enschede oder der FC Vaslui, Zürich oder Lüttich, Trabzonspor und Udinese Calcio als Gegner in den Playoffs in Frage.

In den Playoffs treffen nur Landesmeister auf Landesmeister, die restlichen Teilnehmer auf andere Nicht-Meister. Darüber hinaus sind einige Teams (wie der FC Bayern, Arsenal, Olympique Lyon, oder Villarreal) gesetzt.

Die dritte Qualifikationsrunde im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung