Bayern trifft auf den FC Zürich

Von SPOX
Freitag, 05.08.2011 | 13:02 Uhr
Aus FCB-Sicht muss man hoffen, dass Admir Mehmedi (r.) keinen Grund bekommt, sich auszuziehen
© Getty
Advertisement
League Cup
So25.02.
Bohnen-Alarm! Rocket Beans kommentieren das Finale
Bundesliga
SoJetzt
Schau dir jetzt die Nordderby-Highlights an!
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Der FC Bayern München tritt in den Champions-League-Playoffs gegen den FC Zürich an. Die Münchner haben am 17. August zuerst Heimrecht, bevor es eine Woche später in die Schweiz geht. Weniger Glück hatten der FC Arsenal und Olympique Lyon. Während die Gunners gegen Udinese Calcio ran müssen, wartet auf die Franzosen Rubin Kasan.

Es hätte schlimmer kommen können, doch der Weg führt den FC Bayern vorerst nur über die Schweiz. Dem deutschen Rekordmeister wurde für die Playoff-Runde zur Champions League am Freitag in Nyon der FC Zürich zugelost wurde.

Das Erreichen der Gruppenphase hatte der FC Bayern in der Schlussphase der verkorksten vergangenen Saison als Minimalziel ausgegeben - immerhin findet das Endspiel der Champions League am 19. Mai 2012 in der Münchner Arena statt. Als Dritter der Bundesliga muss der FC Bayern sich für die Königsklasse aber eben noch qualifizieren: Das Hinspiel in München findet am 16. oder 17. August statt, das Rückspiel am 23. oder 24. August im Letzigrund von Zürich.

SPOX hat die Auslosung live getickert:

13.26 Uhr: Versprochen ist versprochen: Kollege Demireli hat gerade vom Pressetalk noch einen O-Ton von Jupp Heynckesreingeschickt. "Unabhängig vom Gegner muss der FC Bayern die Quali bestehen. Ich freue mich auf Zürich. Die Reisestrapazen sind nicht groß, weil sie gleich nebenan sind. Kazan wäre problematischer gewesen. Ich bin mit Bayer Leverkusen mal in die Ukraine gereist und Russland wäre noch weiter weg gewesen. Wir werden den Gegner beobachten, ich werde mir DVD-Material besorgen. Es ist ein kleiner Höhepunkt, aber ich hoffe, es folgen viele weitere", so Don Jupp. Damit verabschiede ich mich noch mal.

13.01 Uhr: So, das war's von dieser Stelle erst mal. Falls sich noch irgendetwas an der Säbener Straße tut, jemand den Mund aufmacht oder Kaiser Franz zu einer Audienz bittet, erfahrt Ihr es natürlich hier. Ansonsten sehen wir uns um 13.30 Uhr zur Auslosung der Europa-League-Playoffs wieder. Bis gleich!

12.58 Uhr: So, jetzt sind die Partien auch terminiert. Am 17. August geht's zuerst in der Münchner Allianz-Arena zur Sache, bevor die Bayern dann am 23. August im Züricher Letzigrund hoffentlich alles klar machen.

12.45 Uhr: Dank des Kollegens Demireli vor Ort an der Säbener Straße gibt's gleich noch einen Nachschub in Sachen Stimmen. Mario Gomez freut sich anscheinend auf einen alten Kollegen: "Ich habe noch in den letzten Tagen mit Magnin gesimst und über das Spiel gesprochen. Ich bin sehr froh, dass wir uns wieder sehen. Dennoch sind wir klarer Favorit." Nüchtern wie ein Kapitän namens Philipp Lahm das nun mal macht, fordert eben jener Lahm nichts weniger als das klare Weiterkommen: "Das ist ein gutes Los. Die Reise nach Russland wäre unangenehmer gewesen. Wir waren gesetzt und sind klarer Favorit. Wir müssen in die Gruppenphase, daran führt kein Weg vorbei." So, nach dem ganzen Einheitsbrei sprach nur einer richtig Klartext. "Wir müssen zwei Spiele machen, dann sind wir weiter", sagte Thomas Müller. Punkt. Basta. Noch Fragen?

12.40 Uhr: Das ging fix! Die ersten Stimmen der Bayern sind da. Die will ich Euch natürlich nicht vorenthalten. "Das ist eine lösbare und interessante Aufgabe. Wir haben große Chancen, in die Gruppenphase einzuziehen", sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes unmittelbar nach der Auslosung und freute sich im Gegensatz zum drohenden Los Rubin Kazan darüber, "dass wir keine großen Reisestrapazen haben." Wie man das so im Fußball-Einmaleins lernt, warnte Don Jupp natürlich auch davor, die Schweizer zu unterschätzen: "Der Schweizer Fußball hat einen hohen Stellenwert. Zürich hat die letzte Saison nur einen Punkt hinter Basel abgeschlossen. Das spricht für die Qualität des Vereins. Wir werden die Mannschaft am Wochenende genau beobachten."

12.34 Uhr: Während der FCB also die Verlosung vermutlich mit einem Lächeln verfolgt haben wird, bekam Arsene Wenger wohl eher Angela-Merkel-Mundwinkel. Udinese ist trotz der Abgänge alles andere als ein schlechter Gegner für die Gunners. Noch schlimmer traf es wohl nur Olympique Lyon, die auf den Barca-Schreck Rubin Kasan treffen.

12.30 Uhr: Für die Bayern ist der FC Zürich sicherlich ein dankbarer Gegner. Die Anreise ist kurz, der Gegner international unerfahren, die Mannschaft von Trainer Urs Fischer individuell klar schlechter besetzt als die Münchner. Die bekanntesten Gesichter sind sicherlich der ehemalige VfB-Kapitän Ludovic Magnin, Stürmer-Talent Admir Mehmedi und der Schwede Dusan Djuric.

12.20 Uhr: So, erst mal Durchpusten. Und uns einen kleinen Überblick über die einzelnen Partien verschaffen.

Bayern München - FC Zürich/Schweiz

Odense BK/Dänemark - FC Villarreal/Spanien

FC Twente Enschede/Niederlande - Benfica Lissabon/Portugal

FC Arsenal/England - Udinese Calcio/Italien

Olympique Lyon/Frankreich - Rubin Kasan/Russland

Wisla Krakau/Polen - APOEL Nikosia/Zypern

Maccabi Haifa/Israel - KRC Genk/Belgien

Dinamo Zagreb/Kroatien - Malmö FF/Schweden

FC Kopenhagen/Dänemark - Viktoria Pilsen/Tschechien

FC Bate Borissow/Weißrussland - Sturm Graz/Österreich

12.15 Uhr: Damit bleibt Olympique Lyon gegen Rubin Kasan. Auch das eine Partie mit CL-Atmosphäre.

12.14 Uhr: Die Bayern sind dran... gegen den FC Zürich. Das sollte zusammen sein. Finanzboss Hopfner sieht auch nicht gerade unglücklich aus.

12.13 Uhr: Der FC Arsenal muss gegen Udinese Calcio ran. Was für ein Hammer!

12.13 Uhr: FC Twente gegen Benfica. Noch nichts gesehen von den Bayern.

12.12 Uhr: Spannung, Spannung... Odense BK muss gegen Villarreal ran.

12.12 Uhr: So, jetzt geht's zum Ligaweg. Gesetzt sind die Bayern, Arsenal, Lyon, Benfica und Villarreal.

12.11 Uhr: FC Bate Borisov gegen Sturm Graz.

12.10 Uhr: Der FC Kopenhagen muss gegen den FC Viktoria Pilsen ran.

12.10 Uhr: Dinamo Zagreb gegen Malmö.

12.09 Uhr: Maccabi Haifa gegen den KRC Genk wird als nächstes gezogen.

12.09 Uhr: Wisla Krakau gegen Apoel ist die erste Partie.

12.08 Uhr: So, los geht's. Erst mit der Champions Route, also ohne die Top-Vereine.

12.08 Uhr: Neben den Bayern ist wohl der FC Arsenal der größte Name. Sonst noch bekannte Vereine: Villarreal, Lyon und Benfica.

12.07 Uhr: Was meint Ihr: Wer wäre der härteste Brocken für den FCB? Nachdem Udinese wichtige Spieler wie Zapata, Sanchez und Inler verloren hat, hofft wohl jeder, den Russen aus dem Weg zu gehen.

12.05 Uhr: Neben diesen beiden Teams könnte auch der FC Twente, die Schweizer vom FC Zürich und Udinese Calcio warten. Mit den Namen könnt Ihr nichts anfangen? Na zum Glück für Euch hat der Kollege Konietzny mal einen kleinen Blick auf die möglichen Gegner geworfen.

12.03 Uhr: Bevor Ribery, Robben und Co. die CL-Hymne hören dürfen, geht's nach Platz drei in der Vorsaison aber erst mal in die Playoffs. Die Hinspiele finden am 16./17., die Rückspiele am 23./24. August 2011 statt. Da stellt sich natürlich die Frage: Wer könnte überhaupt auf den deutschen Rekordmeister warten? Da hätten wir einerseits den einstigen Barcaschreck Rubin Kasan. Oder wie wäre es mit dem Ex-Bayern Stefan Wessels und Odense BK.

12.02 Uhr: Jetzt aber erst mal zur Königsklasse: Aus deutscher Sicht richten sich natürlich alle Blicke auf den ruhmreichen FCB, für den alles andere als der Einzug in die Gruppenphase ein Debakel wäre. Nicht nur finanziell, sondern auch aus sportlicher Sicht. Ganz nebenbei findet das Finale ja auch noch in der heimischen Allianz-Arena statt. Da wäre man schon ganz gerne dabei.

12 Uhr: Mittagsstund' hat Gold im Mund! Pünktlich zum Zwölf-Uhr-Läuten begrüße ich Euch zur Auslosung der Playoffrunde für die internationalen Wettbewerbe. Um zwölf geht's los mit der Champions League und den Bayern, bevor es ab 13.30 Uhr für den FC Schalke 04 und Hannover 96 in der Europa League interessant wird.

Champions League: Die Qualifikationsrunden im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung