Jermaine Jones: "Ich hätte dabei sein können"

SID
Montag, 25.04.2011 | 15:21 Uhr
Jermaine Jones (l.) wie man ihn kennt. Derzeit spielt er in der Premier League bei den Rovers
© Getty
Advertisement
Superliga
Live
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Jermaine Jones von den Blackburn Rovers verfolgt das starke Auftreten seines früheren Klubs Schalke 04 in der Champions League mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Er gönne den Königsblauen den Erfolg und habe noch viele Freunde in der Mannschaft, sagte der 29-Jährige dem englischen Boulevardblatt "Sun".

Aber: "Wenn sie mich anrufen und Sachen sagen wie 'Yeah, wir fliegen zu Inter Mailand, um dort Champions League zu spielen', dann denke ich schon: Verdammt, ich hätte da auch dabei sein können."

Jones war im Januar aus Gelsenkirchen auf Leihbasis zu den Blackburn Rovers in die englische Premier League gewechselt - weil er Probleme mit dem ehemaligen Schalke-Coach Felix Magath hatte, wie er erneut betonte.

Abstiegsgefahr in Blackburn

Mit Blackburn schwebt er nach zehn Spielen ohne Sieg in akuter Abstiegsgefahr. "Mit einem Auge schaue ich auf Schalke, mit dem anderen auf Blackburn", sagte der 29-Jährige, der in der laufenden Champions-League-Saison viermal für Schalke spielte.

Er würde Schalke den Triumph in der Königsklasse gönnen, sagte Jones noch. "Ich bin nicht sicher, ob ich dann auch eine Medaille bekommen würde, hoffe aber darauf." Ob er zu Schalke zurückkehren wird, wo er noch einen Vertrag bis 2014 besitzt, weiß er noch nicht.

"Alles ist offen. Ich mag Deutschland, aber für mich ist es auch wichtig, in der Champions oder Europa League zu spielen", so Jones. Ein Gespräch mit Schalke-Trainer Ralf Rangnick soll Klarheit bringen.

Jermaine Jones im Steckbrief

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung