Fussball

Raul: "Manchester war eine Option"

SID
Hatte vor seinem Wechsel zu Schalke auch ManUtd als Option: Raul
© Getty

Stürmer-Star Raul von Schalke 04 hat vor seinem Transfer zu den Königsblauen im Sommer auch einen Wechsel zum kommenden Champions-League-Gegner Manchester United ins Auge gefasst.

Stürmer-Star Raul von Schalke 04 hat vor seinem Transfer zu den Königsblauen im Sommer auch einen Wechsel zum kommenden Champions-League-Gegner Manchester United ins Auge gefasst. "Ich hatte eine Reihe von Möglichkeiten, und United war eine davon", sagte der Spanier in einem Interview mit der englischen Zeitung "Daily Mail" drei Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel zwischen Schalke und ManUnited.

Er habe persönlich nie mit Manchesters Teammanager Sir Alex Ferguson gesprochen, aber es habe Kontakte zu dem englischen Spitzenklub gegeben, sagte der Rekordtorschütze der Königsklasse. Er liebe die Fußballkultur in England, den Respekt, der dort dem Spiel entgegengebracht werde, die Atmosphäre und die Intensität, ergänzte Raul.

Schalke im Halbfinale Außenseiter

Im Halbfinale sieht er Schalke als Außenseiter, kündigt aber harte Gegenwehr an: "Wir träumen, United zu schlagen. Mal sehen, ob wir das bessere Team sind. Die Logik sagt United, aber wir werden alles geben. Wir haben nicht erwartet, so weit zu kommen, deshalb sind wir zufrieden. Aber jetzt wollen wir noch ein bisschen mehr, denn wir wissen nicht, wann wir wieder so eine Chance bekommen."

Einem möglichen Finale gegen seinen Ex-Klub Real Madrid, mit dem er dreimal die Champions League gewonnen hat, sieht Raul mit gemischten Gefühlen entgegen.

"Ein Endspiel wäre unglaublich. Ich hoffe, dann ist es Madrid, obwohl - es wäre komisch, sehr komisch. Wenn mir jemand garantieren würde, dass wir das Finale gewinnen, wäre es vielleicht besser, gegen Barcelona zu spielen. Wenn nicht, dann Madrid", sagte Raul: "Abwarten, was das Schicksal so bereit hält."

Einen Wunsch will sich der 33 Jahre alte Superstar schon am Dienstag im Hinspiel erfüllen: Einen Trikottausch mit Ryan Giggs. "Es wäre mir eine große Ehre. Er ist ein großartiger Profi. Giggs und auch Paul Scholes sind Spieler, die ich sehr bewundere."

Die Champions Legue im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung